Touren

Rossberg (2096 m)

Der unscheinbare lange Rücken des Rossbergs ist dem Kletterdorado Wetterstein Süd vorgelagert. Auf dem Gipfel bilden die schroffen Felsriesen den Hintergrund und im Vordergrund tut sich ein atemberaubendes Bergpanorama auf. Insgesamt eine Rundtour für Genießer.
bild
Schwierigkeit
Kondition
Gefahrenpotenzial
Landschaft
Frequentierung
Bergtour | Tirol | Wetterstein | Leutasch

Tourensteckbrief Rossberg

Anfahrt: A 95 München-Garmisch bis Autobahnende. Weiterfahrt auf der B 2 über Garmisch nach Mittenwald. Von Mittenwald ins Leutaschtal und weiter ins ausgeschilderte Gaistal bis Klamm. Hier nach der Mautstelle (4 €) links auf den Parkplatz P2 (Stupfer)
Öffentliche Verkehrsmittel: Vom Bahnhof Mittenwald mit Bus (Linie 9603) ins Leutaschtal.

Ausgangspunkt: Parkplatz P2 (Stupfer) in Klamm (1200m) im Leutaschtal. Siehe auch Google Maps.

Route: An der Einfahrt zum Parkplatz findet man die erste Richtungsangabe (Schild: Wettersteinhütte / Wangalm). Man überquert die Straße und marschiert auf einer Forststraße bergan. An der ersten Gabelung dreht man nach rechts auf einen Karrenweg, der durch schütteren Wald gleich stramm aufwärts führt. Wenig später kreuzt man erneut die Forststraße und geht auf dieser bergauf (nach links). Immer wieder hat man reizende Ansichten auf die Mieminger Kette, allen voran auf die Hohe Munde (siehe Bild 01). Man hält sich entweder weiterhin auf der Forststraße oder kürzt die Kehren über ausgetretene Wege ab. Nach ca. 45 Min. erreicht man an einem Aussichtsplatz mit Bank einen Wegweiser (Schild: Waldsteig Wettersteinhütte / Wangalm). Hier wendet man sich nach links und steigt über einen schmalen Wanderweg zwischen Baumgruppen empor, bis zwischen Latschen auf einmal die Wettersteinhütte (1717m) auftaucht. Auf der Hüttenterrasse (siehe Bild 02) genießt man eine herrliche Aussicht in die Zentralalpen und im Hintergrund zeigen sich schon die rauen Felsmauern des Wettersteingebirges. Hinter der Hütte (Norden), an einem Gatter, stößt man auf einen Schilderbaum. Nach links verläuft später der Abstieg. Jetzt wandert man geradeaus auf einem Karrenweg über Bergwiesen (siehe Bild 04) zur schon sichtbaren Wangalm (1753m) hinauf, wo die nächste Hüttenterrasse wartet. Zum Gipfel (siehe Bild 05) zieht man am Stallgebäude und dem dortigen Wegweiser (Schild: Roßberg, Rotmoosalm) vorbei in Richtung Norden. Ein Steig leitet über breite Almwiesen in einen Kessel im hintersten Scharnitztal hinein. Man kreuzt den Südwandsteig bei einem auffälligen großen Felsblock mit Gedenktafeln. Nun wandert man nach links (Schild: Rotmoosalm, Steinernes Hüttl) und folgt dem rot/weiß markierten Südwandsteig, der über grüne Moränenhügel emporzieht. Dann erreicht man einen Sattel (ca. 2030m) und schwenkt nach links (Süden). Steigspuren leiten über welliges Gelände bis zur Gipfelkuppe des Rossbergs hinauf.

Abstieg: Auf gleichem Wege zurück bis zur Wettersteinhütte und dem (im Aufstieg erwähnten) Schilderbaum beim Gatter. Hier geht’s nach rechts (Schild: Hämmermoosalm, Gaistal). Man marschiert auf einem aussichtsreichen Weg, dem sog. „Wurziger Steig“, im leichten Auf und Ab dahin. Die abwechslungsreiche Querung verläuft über die ganze grüne Südflanke des Rossbergs, bis man auf eine beschilderte Verzweigung trifft. Dort zieht man nach rechts (Schild: Hämmermoosalm) hinab zu einem Bach. Eine Brücke führt über diesen hinweg und man mündet in eine Forststraße. Die Forststraße bringt einen direkt zur Hämmermoosalm (1417m), die inmitten von weiten Wiesenflächen eine weitere Rastmöglichkeit bietet (siehe Bild 06). Nach der Alm geht’s ganz kurz auf der Forststraße bergab, bis ein Pfad nach links (kein Schild!) zunächst über sanfte Wiesenflächen, dann durch Baumgruppen abwärts leitet. Man trifft auf eine Kreuzung „Ganghoferweg“ und hält sich dort links, bis man eine Forststraße kreuzt. Auf der Forststraße nun weiterhin bergab zu einer Verzweigung. Ein Wegweiser (Schild: Parkplatz Stupfer) zeigt nach rechts hinab zur Leutascher Ache. Über eine Brücke gelangt man auf die andere Seite. Nach der Brücke geht’s nach links und auf einem Weg direkt neben dem Fluss bis zur nächsten Brücke. Diese überquert man und gelangt so direkt zum Parkplatz (P2 Stupfer) zurück.

Charakter / Schwierigkeit: Die leichte, aussichtsreiche Tour eignet sich gut für den Herbst. Durch die südseitige Lage ist man fast während der ganzen Wanderung der Sonne ausgesetzt. Am Anfang und am Schluss bewegt man sich auf Forstwegen in lichtem Wald. Unschwierige Wandersteige führen zu den herrlichen Almen und auf den Gipfel hinauf (Gipfelanstieg am Schluss nur Steigspuren). Bei Nässe und nach herbstlichem Neuschnee ist die übliche alpine Vorsicht angebracht.

Gehzeit: Aufstieg 2,5 Stunden; Abstieg 2,5 Stunden

Tourdaten: ca. 900 Höhenmeter

Beste Jahreszeit: Ende Mai bis Ende Oktober

Stützpunkt: 1. Wangalm (1753 m) bewirtschaftet ca. Mitte Juni bis Mitte Oktober, 44 Schlafplätze, Tel. 0043 / 664 / 333 06 11.
2. Wettersteinhütte (1717 m) bewirtschaftet ca. Mitte Mai bis Ende Oktober, Ende Dezember bis Ostern, 35 Schlafplätze, Tel. 0043 / 664 / 4153747.
3. Hämmermoosalm (1417 m) bewirtschaftet ca. Mitte Mai bis Ende Oktober, Mitte Dezember bis Ende März (im Winter Rodelweg zur Alm), keine Übernachtung, Tel. 0043 / 676 / 3337000

Karte: Kompasskarte Nr. 5 Wetterstein (1:50.000) und 026 Seefeld in Tirol, Leutasch 1:25.000.

Autor: Doris & Thomas Neumayr

Wetter

Die aktuelle Wettervorhersage zur Tour von wetter.com für die nächsten 2 Tage. Sofern für das Zielgebiet keine Wetterdaten vorliegen, werden die Werte des nächstgelegenen Ortes ausgegeben.

Leutasch
Vorhersage für Tue, 02.03.2021
Tue, 02.03.2021 sonnig
-2 / 9 oC
sonnig
Niederschl.: 0 % Wind: 7 km/h W
Leutasch
Vorhersage für Wed, 03.03.2021
Wed, 03.03.2021 sonnig
-1 / 10 oC
sonnig
Niederschl.: 0 % Wind: 7 km/h W
Zur 10-Tages Wettervorhersage von wetter.com
Wetterdaten powered by wetter.com

Karte

Auf dem Kartenausschnitt können Sie die Lage der Tour und die Anfahrt nachvollziehen. Soweit ein GPS-Track hinterlegt ist, dient die Karte auch als Routenskizze.

Galerie

Damit Sie sich ein Bild von der Route machen können, gibt es hier die Fotos zur Tour. In manchen Fällen ist hier auch eine Routenskizze zu finden.

 
 

Aktuelles aus dem Bergjournal

  • Trocken bleiben beim Schneeschuhwandern und auf Skitouren!

    Gerade jetzt, wenn man sich fast nur noch alleine, fernab von anderen, draußen bewegen darf/sollte, was bietet sich an? Skitouren gehen, und nicht vergessen: Brotzeit mitnehmen, Thermoskanne und: Aussicht genießen, bevor man in schönen Schwüngen wieder den Hang hinunter fährt. Beim Bergaufgehen kommt man teils ganz schön ins Schwitzen. Daher ist es umso wichtiger, eine gut funktionierende Basisschicht zu haben, ganz gleich, ob aus Synthetik oder aus Wolle.

  • Skiuphill - der Skitouren-Podcast von Dynafit

    Tourengehen, Skibergsteigen oder Skimountaineering? Das alles sind Facetten eines unglaublich vielseitigen und schönen Wintersports - ein Sport, der völlig unterschiedliche Geschichten schreibt. Beim Dynafit-Podcast SkiUphill spricht Tourentipp-Gründer Bernhard Ziegler mit fünf Skitouren Experten.

  • emilo Genusstour - Eibsee Rundwanderung

    Die emilo-Genusstour führt uns an einen der schönsten Plätze Bayerns, rund um einen atemberaubend schönen Bergsee. Er ist ein Juwel in der so reich gesegneten Landschaft zwischen Garmisch und Zugspitze. Die Eibsee-Rundwanderung ist ganzjährig möglich.

  • 40 Jahre Ortovox

    Unser langjähriger Partner Ortovox feiert 40jähriges Jubiläum. Unsere Zusammenarbeit geht bis zum Firmengründer Gerald Kampel zurück und wir freuen uns, dass Ortovox auf eine so gesunde Weise derart wachsen konnte. Mit "gesund" meinen wir, dass die Firma trotz des großartigen Erfolges ihren Werten treu geblieben ist. Dazu gratulieren wir recht herzlich! Und hier kann man nachlesen wie alles begann...

  • Fertig - das neue Glockner Biwak

    Noch vor dem Winter konnte das neue Glockner-Biwak fertiggestellt werden. Bilder vom Aufbau, der Fertigstellung und der Ausstattung sowie ein Video finden Sie hier.

  • Hermann Huber verrät an seinem 90. Geburtstag eine Lieblingstour

    Hermann Huber, ein Urgestein der Münchner Bergsteiger-Szene, wurde am 20. September 90 Jahre alt. Wir gratulieren ganz herzlich. Und ganz typisch für den Hermann ist, dass er uns zu seinem Jubiläum ein Geschenk machen möchte: Hermann Huber schenkt uns allen nämlich einen Tourentipp. Es geht dabei auf einen Münchner Hausberg...aber natürlich nicht über den Normalweg.

Meindl Shoes For Actives

Bild des Monats

112020
ab912cb5e90f17a9e4494fafdb5ad140.jpg
Schneeschuhtour in der Sellagruppe

Benutzer: mpröttel

Beschreibung: Das Bild ist in der Nähe des Rifugio Boé an einem traumhaften Oktober Samstag entstanden, an dem wir (in der sonst so überlaufenen) Sella Gruppe keine Menschenseele trafen. Weitere Bilder von drei Traumtagen rund ums Sellajoch gibt es hier: https://alpinjournal.de/2020/11/02/die-dolomiten-ganz-fur-dich-allein/
1e5108d82c83c92d7556757963459bd2.jpg
Morgenbrise | Sonnenaufgang auf dem Herzogstand

Benutzer: smileyioana

Beschreibung: Dies ist einer dieser seltenen Momente im Leben, in denen Sie einen einzigartigen Sonnenaufgang auf einem beliebten Berggipfel erleben können.
a1a16d311e9083ddbd67459a88bb64c3.jpg
Spätsommer an der Medalgesalm

Benutzer: Bergindianer

Beschreibung: Auf der Medalges Alm kann man nicht nur sehr gut einkehren und rasten, sondern auch wunderschöne Eindrücke sammeln.
Zum Touren-Bild des Monats...
Bergsport- und Outdoorausrüstung sicher online kaufen im Outdoor-Shop bergzeit.de

tourentipp.com-Karten-Shop

Kartenshop

Wanderkarten sind ein unverzichtbarer Begleiter auf Tour. In unserem Kartenshop finden Sie eine komplette Liste aller Kompass Wanderkarten mit Bestellmöglichkeit. Selbstverständlich gibt es auch eine Auswahl an Alpenvereinskarten, an Topographischen Wanderkarten vom Bayerischen Landesvermessungsamt sowie alle Digitalen Karten von MagicMaps und Schweizer Landeskarten.

ORTOVOX Ski Local
 
 

tourentipp.com für Bergtouren, Skitouren, Klettersteige, Wandern und zum Bergsteigen

© 2020 tourentipp.com Alle Rechte vorbehalten