Touren

Hoher Peißenberg (988 m) 

Nur wenige Meter fehlen dem Hohen Peißenberg zur 1000 Meter Marke...was seiner großartigen Aussicht in Richtung Alpen keinen Abbruch tut. Eine lohnende Wanderung ist die Überschreitung vom Bahnhof Peißenberg über den Gipfel zum Bahnhof Hohenpeißenberg. Dabei kann man durchaus noch am späten Nachmittag oder frühen Abend die dann ganz besonders schöne Gipfelstimmung genießen. Denn der Abstieg nach Hohenpeißenberg ist relativ kurz. Ausgangs- und Endpunkt der Tour sind hervorragend durch eine Bahnlinie verbunden.
bild
Schwierigkeit
Kondition
Gefahrenpotenzial
Landschaft
Frequentierung
Bergtour | Bayern | Ammergauer Alpen | Peißenberg

Tourensteckbrief Hoher Peißenberg

Anfahrt: Auf der B2 nach Weilheim und dahinter rechts nach Peißenberg. Durch den Ort bis zum Parkplatz am Bahnhof. Zurück vom Bhf. Hohenpeißenberg per Zug. 
Öffentliche Verkehrsmittel: Mit der Bahn über Weilheim (hier umsteigen) zum Bhf. Peißenberg. Zurück vom Bhf. Hohenpeißenberg, dann ebenfalls mit Umsteigen in Weilheim. 
Navi-Adresse: D-82380 Peißenberg, Bergwerkstraße 2

Ausgangspunkt: Peißenberg (600 m) Bahnhof - Endpunkt:  Bhf. Hohenpeißenberg (750 m)

Route: Vom Bahnhof geht man ein Stück entlang der Bergwerkstraße nach Norden zurück, um dann nach links die Bahngleise zu überschreiten. Man folgt also der Sulzerstraße nach Westen und hält sich an der Gabelung vor der Evangelischen Kirche links. An der Gabelung am Ende der Sulzerstraße geht es ebenfalls links und somit über den Stollenweg weiter nach Osten zur dicht bewaldeten Ostseite des Hohen Peißenbergs. Man wandert parallel zum Bach weiter nach Westen (bei einer Abzweigung den Bach nicht nach links überqueren, sondern weiter geradeaus gehen). Der Weg wendet sich nach rechts (hier kann man, indem man kurz noch geradeaus geht, übrigens einen Abstecher zum alten Mittelstollen des Bergwerks unternehmen) und führt in Stufen bergan und in der Folge an einem schönen Waldrand entlang. Danach wird wieder ein Waldstück durchquert, bis man schließlich aus dem Wald heraus tritt und über eine große Wiese den Ortsteil „Galler“ erreicht. Dem dortigen Fahrweg folgt man zu einer Teerstaße, geht hier kurz rechts und muss die Straße in einer Linkskurve nach rechts verlassen. Hier folgt man zuerst einem Wiesenweg, dann einem Landwirtschaftsweg zum Weiler „Oberschwaig“. Nun wendet sich der Weg nach Westen und führt zu einer Wegkreuzung, wo zwei Varianten möglich sind: Wer möglichst direkt zur Gipfelkirche am Hohen Peißenberg will, geht weiter geradeaus nach Westen und stößt bald auf eine Autostraße, der man dann allerdings bis zum höchsten Punkt folgen muss. Wer die Straße vermeiden möchte, kann an dieser Stelle einen kleinen Umweg machen und an der Gabelung nach rechts zum Weiler „Wieser“ und durch diesen hindurch gehen. An der nächsten Wegkreuzung hält man sich dann links, um dem Wirtschaftsweg zum Parkplatz vor dem Hohen Peißenberg zu folgen. Oben angekommen, kann man nach der Besichtigung der Wallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt die tolle Aussicht in Richtung Ammergauer Alpen genießen. Die Terrasse des Gasthauses „Bayerischer Rigi“ würde sich z.B. dafür anbieten. Direkt westlich hinter dem Gasthaus beginnt der beschilderte Abstieg nach Hohenpeißenberg, der ohne jegliche Orientierungsprobleme erst entlang einer Bergwiese mit alten Bäumen, dann durch Waldpassagen und schließlich über freie Wiesen nach Süden hinab führt, wobei zuletzt die Autostraße gequert wird. In Hohenpeißenberg angelangt, folgt man der „Rigistraße“ zur „Hauptstraße“, geht hier rechts und dann gleich wieder links, um schließlich der „Bahnhofstraße“ bis zum kleinen Bahnhof zu folgen.
Hinweis für die Rückfahrt mit der Bahn: Die Abfahrt nach Peißenberg und Richtung Weilheim erfolgt stündlich um „17 nach“ (Fahrplan 2020) Aktuelle Infos: www.bahn.de

Charakter / Schwierigkeit: Leichte, landschaftlich abwechslungsreiche Wanderung, die teils auf schönen Fußwegen, aber auch auf Fahr- und Teerwegen erfolgt. Ideal auch als Familientour mit Kindern.

Gehzeit: 3 Stunden

Tourdaten: Höhendifferenz: 400 Höhenmeter bergauf und 250 Hm bergab. Distanz: 7,4 km (gesamte Überschreitung)

Beste Jahreszeit: Das ganze Jahr über möglich. Besonders schön im Frühjahr und Herbst.

Stützpunkt: Gasthaus Bayerischer Rigi, ganzjährig geöffnet, Montag Ruhetag.

Tipp: 1. Planen Sie vor allem an schönen Wochenenden ihr Wanderung antizyklisch, also so, dass Sie erst am späten Nachmittag am Gipfel ankommen. Dann sind viele Ausflügler schon wieder weg und die Aussicht ist meisten viel besser als zur Mittagszeit.
2. Am ältesten Bergobservatorium der Welt kann man sich zu interessanten Führungen zu Wetter und Klima anmelden. Alle Infos unter: DWD-Hoher-Peißenberg.

Karte: Topografische Karte vom Bayerischen Landesvermessungsamt, UK50-49, Pfaffenwinkel, 1:50.000. Erhältlich in unserem Wanderkarten-Shop.

Autor: Michael Pröttel

Wetter

Die aktuelle Wettervorhersage zur Tour von wetter.com für die nächsten 2 Tage. Sofern für das Zielgebiet keine Wetterdaten vorliegen, werden die Werte des nächstgelegenen Ortes ausgegeben.

Peißenberg
Vorhersage für Sun, 31.05.2020
Sun, 31.05.2020 leicht bewölkt
4 / 13 oC
leicht bewölkt
Niederschl.: 0 % Wind: 10 km/h O
Peißenberg
Vorhersage für Mon, 01.06.2020
Mon, 01.06.2020 sonnig
6 / 16 oC
sonnig
Niederschl.: 0 % Wind: 14 km/h O
Zur 10-Tages Wettervorhersage von wetter.com
Wetterdaten powered by wetter.com

Karte

Auf dem Kartenausschnitt können Sie die Lage der Tour und die Anfahrt nachvollziehen. Soweit ein GPS-Track hinterlegt ist, dient die Karte auch als Routenskizze.

GPS Daten zum Download

Hier können Sie sich die Route als GPS-Track im GPX-Austausch-Format (GPX-Exchange) herunterladen. Die Nutzung der Daten ist nur für den privaten Gebrauch und auf eigene Gefahr erlaubt. Eine Weitergabe oder die Veröffentlichung der Daten ist nicht gestattet.

Galerie

Damit Sie sich ein Bild von der Route machen können, gibt es hier die Fotos zur Tour. In manchen Fällen ist hier auch eine Routenskizze zu finden.

 
 

Aktuelles aus dem Bergjournal

  • Wandern mit Kindern - Bergtouren mit Familie

    Urlaub im Inland wird großgeschrieben und das nicht nur in Corona-Zeiten. Das heißt aber auch, dass viele den klassischen Badeurlaub gegen einen Wanderurlaub tauschen. Wandern also mit der Familie, auf Tour mit Kindern – damit das gelingt, haben wir ein paar Tipps und Tourenempfehlungen für Sie zusammengestellt.

  • Kreuzblümchen

    Trotz seines Namens hat das Kreuzblümchen weder kreuzförmige Blüten noch kreuzgegenständige Laubblätter. Sein Name bezieht sich auf seine Blütezeit, die zuverlässig Jahr für Jahr in der Kreuzwoche vor Christi Himmelfahrt einsetzt.

  • DIGITAL AUF HOCHTOUREN

    Es ist eine der anspruchsvollsten, aber auch eine der faszinierendsten Bergsportdisziplinen: Hoch ist der Reiz, sich in der überwältigenden Landschaft der Drei- und Viertausender zu bewegen. Hoch sind jedoch auch die Anforderungen des kombinierten Geländes. Auf Hochtouren braucht es Wissen und Übung im Umgang mit dem Terrain, dem Material und den Sicherungs- und Rettungstechniken. Auf dieser Ausbildungsplattform kannst du online dazulernen...

  • Trailrunnig Podcast

    DYNAFIT, die Marke für Bergausdauersport, startet ihren eigenen Podcast zum Thema Trail Running. Im Podcast „Wie läuft‘s? – Der Trail Talk mit DYNAFIT“ stehen Menschen, deren Alltag vom Laufsport geprägt ist, Rede und Antwort. Moderator Michael Arend ist Trailrunning- Experte und befragt Athleten und Szene-Kenner eine knappe Stunde, um spannende Einblicke in den Trail Running-Sport und die Leidenschaft für den Berg zu bekommen. Ein kurzweiliger Talk über lange Strecken und hohe Ziele.

  • ALI BABA und die EVOLUTION der Anna Stöhr

    Spektakuläre Aufnahmen und tiefe Einblicke! Der ungemein packenden Film Evolution zeigt die Salewa-Ausnahme-Athletin Anna Stöhr bei ihrer Entwicklung vom Boulder-Wettkampf-Sport hin zu schwierigen Multipitch-Routen.

  • Der legendäre Pleisen-Toni - 100 Jahre

    Am 6. Januar 2020 wäre der 2007 verstorbene Pleisen-Toni 100 Jahre geworden – eine Bergsteigerpersönlichkeit aus Scharnitz, ein Urgestein aus dem Karwendelgebirge und nicht zuletzt Hüttenwirt und Bergführer. Durch seine wirklich bemerkenswerte Lebensgeschichte wurde Toni Gaugg zu einer weit über die Grenzen Tirols hinaus bekannten Persönlichkeit. 3 Jahre vor seinem Tod durfte ich den Toni für eine Zeitung interviewen. Und bei diesem gemütlichen Ratsch hat er mir viele Geschichten erzählt…

Meindl Shoes For Actives

Bild des Monats

042020
6f28954ef372432fc4aab7e67cc86854.jpg
Sehnsuchtsorte

Benutzer: Bergindianer

Beschreibung: Wer hätte gedacht, dass unsere Berge, unsere Sehnsuchtsorte nicht mehr erreichbar sind. Die Corona-Krise lässt uns im Augenblick nur von ihnen träumen. Hier Frühling im Defereggental.
95cd39fbdb7464d3c59bc428602130ea.jpg
Sundowner-Skitour

Benutzer: Schneefee

Beschreibung: Eine Sundowner-Skitour ist immer ein besonderes Erlebnis für Momenten-Sammler. Hier Rauhkopf am Spitzing im Abendlicht.
913cf8ef6357b2d43c4a706bdf716a18.jpg
Hochlagen im Nationalpark Bayerischer Wald

Benutzer: bayerwaldpfade

Beschreibung: Winter in den Hochlagen im Nationalpark Bayerischer Wald - www.bayerwaldpfade.de
Zum Touren-Bild des Monats...
Bergsport- und Outdoorausrüstung sicher online kaufen im Outdoor-Shop bergzeit.de

tourentipp.com-Karten-Shop

Kartenshop

Wanderkarten sind ein unverzichtbarer Begleiter auf Tour. In unserem Kartenshop finden Sie eine komplette Liste aller Kompass Wanderkarten mit Bestellmöglichkeit. Selbstverständlich gibt es auch eine Auswahl an Alpenvereinskarten, an Topographischen Wanderkarten vom Bayerischen Landesvermessungsamt sowie alle Digitalen Karten von MagicMaps und Schweizer Landeskarten.

ORTOVOX Westalpen
 
 

tourentipp.com für Bergtouren, Skitouren, Klettersteige, Wandern und zum Bergsteigen

© 2020 tourentipp.com Alle Rechte vorbehalten