Touren

Chapütschin (3386 m) 

Wer einmal den Chapütschin vom Rosegtal aus gesehen hat, weiß, warum er der Kapuziner genannt wird. Die Formen des Berges erinnern absolut an ein Mönchsgesicht mit Kapuze. Die hier beschriebene, wunderschöne Rundtour führt durch mächtige Hochgebirgslandschaft und bietet eine sehr lange Abfahrt.
bild
Schwierigkeit
Kondition
Gefahrenpotenzial
Landschaft
Frequentierung
Skihochtour | Graubünden | Bernina | Oberengadin

Tourensteckbrief Chapütschin

Anfahrt: Von Norden: über den Fernpaß, Imst, Richtung Landeck/Reschenpaß, bei der Ausfahrt Reschenpaß/St. Moritz durch den neuen Tunnel und über Martina ins Engadin. Bei Zernez Richtung St. Moritz. Bei Samedan Richtung St. Moritz, Silvaplana, beim Rondell links nach Surlej, zur Corvatsch-Seilbahn.

Ausgangspunkt: Corvatsch-Seilbahn bei Silvaplana, Ortsteil Surlej.

Route: Mit der Corvatsch-Seilbahn zur Bergstation. Jetzt fährt man zuerst einmal ein Stück auf der Piste ab. Auf einer Höhe von ca. 3200 Meter (Markierung) verläßt man das gesicherte Pistengelände findet einen Durchschlupf durch felsige Gratausläufer. Richtung Süden quert man ein Firnfeld hinüber zu den nächsten Felsen. Auch diese Scharte ist meist mit einer Stange gekennzeichnet. Dann quert man noch ein kurzes Stück südlich bis man über einen schönen, steilen Hang endlich nach Osten abfahren kann. Auf ca. 2700m setzt man die Querung nach Süden fort. In einem Linksbogen würde es jetzt zur Chamanna Coaz (2610m) gehen.

Zum Kapuziner (Chapütschin) traversiert man noch weiter nach Süden bis zu einer steilen Mulde unter dem Piz dal Lej Alv. Über diese Mulde hinauf bis zu einer Scharte (3172m). Dann geht es auf der Rückseite einige Meter nach unten zum flachen Chapütschin-Gletscher. Über diesen bis unter den Gipfelaufbau. Das Skidepot errichtet man an seinem linken Ende auf ca. 3300m. Je nach Verhältnissen über Firn, oder leichte Felsen des Rückens erst steil, dann oben ganz flach, zum Gipfel mit großem Steinmann und traumhafter Sicht.

Abfahrt: 1. Über den Gletscher in nordwestlicher Richtung hinunter. (Nicht zurück zur Einsattelung, die man beim Aufstieg benutzt hat, sondern weiter hinunter.) Über eine Scharte und steile Hänge erreicht man den Lej Alv (2639m). Über ein Flachstück zum Lej Sgrschus (2618m). Vom See zu Punkt 2606m und dann eng und steil in einem Bachbett bis 2450m. Achtung: nicht weiter – Höhenmesser beachten! Die verlockenden Hänge führen in felsige Steilhänge oberhalb des Fextales. Richtigerweise traversiert man hier zu einer deutlichen Ebene. An deren Ende steigt man auf zu einem Durchschlupf zwischen den Felsen. Über die nun sichtbaren Pisten zurück nach Sils Maria und mit dem Bus zurück nach Surlej bei Silvaplana.
2. Abfahrt zur Coazhütte, bzw. nach Pontresina (ist nicht der Ausgangspunkt): Dann hält man sich an den Aufstieg bis auf Höhe der Coaz-Hütte. Hinunter ins Rosegtal zum Hotel Roseg. Dann schiebt oder trägt man hinaus (sehr weit) nach Pontresina. Oder man nimmt den teuren Pferdeschlitten in Anspruch.

Charakter / Schwierigkeit: Großartige, nicht allzu schwierige Rundtour auf einen aussichtsreichen Berninagipfel in mächtiger Hochgebirgslandschaft. Die Orientierung ist allerdings ohne Spuren gerade bei der hier empfohlenen Abfahrtsmöglichkeit nach Sils Maria nicht ganz einfach. Meist sind auf dieser beliebten Route jedoch Spuren vorhanden. Die Spaltengefahr auf dem Gletscher ist eher als gering einzustufen. Der Gipfelanstieg ist nicht schwierig, erfordert aber ein wenig Trittsicherheit und bei ungünstigen Verhältnissen sind Steigeisen angebracht.

Lawinengefahr: Mittel

Exposition: Nordwest (auf der hier empfohlenen Abfahrtsroute)

Aufstiegszeit: 2,5 bis 3 Stunden (von der Bergstation aus)

Tourdaten: 700 Höhenmeter

Beste Jahreszeit: Februar bis Mai

Stützpunkt: Coaz Hütte (2610m) des SAC, Sektion Rätia, Telefon: 0041/81/842 62 78, bewirschaftet: März bis Mitte Mai und Mitte Juni bis Mitte Oktober, 80 Plätze.

Wissenswertes: Wer einmal den Chapütschin vom Rosegtal aus gesehen hat, weiß, warum er der Kapuziner genannt wird. Die Formen des Berges erinnern absolut an ein Mönchsgesicht mit Kapuze.

Karte: Schweizer Landeskarte 1277, Bernina, 1:50.000; oder LK 268, Julierpaß, 1:25.000.

Autor: Bernhard Ziegler

Wetter

Die aktuelle Wettervorhersage zur Tour von wetter.com für die nächsten 2 Tage. Sofern für das Zielgebiet keine Wetterdaten vorliegen, werden die Werte des nächstgelegenen Ortes ausgegeben.

Oberengadin
Vorhersage für Mo, 23.09.2019
Mo, 23.09.2019 mäßiger Regen
2 / 8 oC
mäßiger Regen
Niederschl.: 90 % Wind: 13 km/h N
Oberengadin
Vorhersage für Di, 24.09.2019
Di, 24.09.2019 leicht bewölkt
0 / 8 oC
leicht bewölkt
Niederschl.: 0 % Wind: 9 km/h NW
Zur 10-Tages Wettervorhersage von wetter.com
Wetterdaten powered by wetter.com

Karte

Auf dem Kartenausschnitt können Sie die Lage der Tour und die Anfahrt nachvollziehen. Soweit ein GPS-Track hinterlegt ist, dient die Karte auch als Routenskizze.

Galerie

Damit Sie sich ein Bild von der Route machen können, gibt es hier die Fotos zur Tour. In manchen Fällen ist hier auch eine Routenskizze zu finden.

 
 

Aktuelles aus dem Bergjournal

  • Wandern & Surfen in Cornwall

    Wer den vom Atlantik umtosten South West Cost-Path in ganzer Länge erwandert, benötigt gute fünf Wochen. Anstatt alle 38 Etappen am Stück zu meistern ist es für einen aktiven Cornwall-Urlaub am besten, sich die schönsten Teilstücke als Tageswanderungen heraus zu picken. Schließlich ergattert man so die spektakulärsten Blicke der Steilküste und kommt immer wieder an wunderbaren Buchten vorbei, was weitere Sportmöglichkeiten bietet: Auf traumhaften Stränden finden Anfänger gerade im September ideale Wellen, um das Surfen auszuprobieren. Sowohl die Kurse als auch die Leihgebühren sind erstaunlich günstig.

  • Antithese zu unromantischen Camping-Klischees

    Huttopia - Wer auf dem Campingplatz Urlaub macht, der braucht nach seinem Urlaub nochmal Urlaub – vermag der eine oder andere zu sagen. Anstrengendes Zelt Auf- und Abbauen, Gemeinschaftsduschen, schnarchende Zeltnachbarn, jeden Tag dieselben Nudeln im Camping Kocher. Doch mit diesen gängigen unromantischen Camping-Klischees räumt Huttopia in Frankreich auf und revolutioniert das Campen!

  • So verlängerst Du die Lebensdauer für Dein Lieblingszelt

    Das neue Tent & Gear SolarWash ist ein wasserbasierendes Reinigungsspray für Zelte und Outdoor-Ausrüstung aus Kunstfaser (i.e. auch Rucksäcke, Fahrradtaschen, Tarps etc.). Bereits eine einzige Reinigung mit dieser neuen Formel verbessert die Resistenz des Zeltmaterials gegen schädliche UV-Strahlen um fünfzig Prozent. Die vorhandene DWR-Imprägnierung wird dabei über bis zu drei Reinigungsvorgänge hinweg bewahrt.

  • HARRY G über´s Wandern

    Das ist doch der Gipfel! Harry G macht sich über Wanderer lustig.... und das völlig zurecht! Auch der Münchner Comedian wundert sich, was da oben auf den Bergen so alles kreucht und fleucht. Harry G wandert und wundert sich. Prädikat Volltreffer! Hier das ganze Video...

  • Extrem leichter und umweltfreundlicher Regenschutz

    Wir haben die Jacke Black Diamond Distance Wind Shell getestet und können hier eine Empfehlung aussprechen. Sie ist extrem leicht, hat extrem geringes Packmaß und ist zudem frei von PFC.

  • Die passende Ausrüstung zum Wandern

    Outdoor boomt auf allen Ebenen. Besonders beliebt ist das Wandern bei vielen Menschen ganz unterschiedlichen Alters. Und das natürlich zurecht, denn die ausgiebigen Touren durch Wälder und über Berge halten nicht nur fit, sondern sind auch beeindruckende, nachhaltige Naturerlebnisse. Damit die nächste Wandertour auch wirklich Spaß machen kann, muss nicht nur die Route gut geplant sein; auch das Equipment muss stimmen und den individuellen Anforderungen entsprechen.

Meindl Shoes For Actives

Bild des Monats

082019
f565c0bccd9717d1864cebf07bd17ae9.jpg
Großglockner Nordwand

Benutzer: blovest

Beschreibung: Abenddämmerung am Großglockner von der Oberwalderhütte aus gesehen, mit Blick auf die Nordwand und Pallavicinirinne.
6703b1089d0e2549b57e625c5dbf6212.jpg
See und Berge

Benutzer: Linus_Z

Beschreibung: So muss Sommer... Nach einer Bergtour im Wetterstein den Starnbergersee mit Blick auf die Alpenkette zu genießen, ist schon ein ganz besonderer Luxus!
a7335f5961d092e01a18c9453e8aeb30.jpg
Sonnenaufgang am Gardasee

Benutzer: Schneefee

Beschreibung: Wer im Hochsommer zu einer Tour früh aufbricht, kommt beim Bergsteigen nicht in die Mittagshitze und erlebt außerdem so schöne Momente wie diesen hier am Lago di Garda.
Zum Touren-Bild des Monats...
Bergsport- und Outdoorausrüstung sicher online kaufen im Outdoor-Shop bergzeit.de

tourentipp.com-Karten-Shop

Kartenshop

Wanderkarten sind ein unverzichtbarer Begleiter auf Tour. In unserem Kartenshop finden Sie eine komplette Liste aller Kompass Wanderkarten mit Bestellmöglichkeit. Selbstverständlich gibt es auch eine Auswahl an Alpenvereinskarten, an Topographischen Wanderkarten vom Bayerischen Landesvermessungsamt sowie alle Digitalen Karten von MagicMaps und Schweizer Landeskarten.

salewa wildfire
 
 

tourentipp.com für Bergtouren, Skitouren, Klettersteige, Wandern und zum Bergsteigen

© 2019 tourentipp.com Alle Rechte vorbehalten

 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zu den Datenschutzinformationen Schließen