Touren

Älplihorn (3006 m)

Im unteren Bereich handelt es sich um eine gemütliche, landschaftlich schöne Skiwanderung. Der steile Gipfelanstieg erfordert jedoch alpine Erfahrung, besonders in der Beurteilung der Lawinensituation. Insgesamt eine tolle Skitour auf einen aussichtsreichen Gipfel. Die steilen Gipfelhänge sind bei gutem Schnee ein Hochgenuß!
bild
Schwierigkeit
Kondition
Gefahrenpotenzial
Landschaft
Frequentierung
Skitour | Graubünden | Albula Alpen | Davos

Tourensteckbrief Älplihorn

Anfahrt: A96 München-Lindau, Bregenz, Pfändertunnel, weiter auf der A14 bis zur Ausfahrt Diepoldsau / Schweiz. Dann Wechsel auf die Schweizer Seite. Hier wieder auf die Autobahn und Richtung Chur bis Landquart. Jetzt verläßt man die Autobahn und fährt über die Landstraße nach Davos und weiter Richtung Tiefencastel. Kurz nach Glaris zweigt man dann ab nach Monstein (1626m).

Ausgangspunkt: Großer Parkplatz am Ortseingang, oder (besser, aber nur sehr beschränkte Parkmöglichkeit) schräg gegenüber dem Gasthaus Veltliner Stübli am oberen Ortsende.

Route: Vom oberen Parkplatz (gegenüber dem Veltliner Stübli) geht man auf dem ausgeschilderten Wanderweg (Schilderbaum kommt erst nach einigen Metern) hinein ins Tal des Oberalp Baches. Man bleibt dabei immer auf der (im Anstiegssinn) linken Seite des Baches. Der Weg zieht an der schönen Almsiedlung „Oberalp“ (1913m) vorüber, führt durch lichten Lärchenwald und unter den Flanken des Erezbergs hindurch. Man erreicht eine Stufe, die man am günstigsten durch deren Mitte erklimmt und landet so auf der herrlichen Hochgebirgsebene „Fanezmeder“. Ein paradiesische anmutender Platz.

Nun gibt es zwei Anstiegsmöglichkeiten und so kann man die Route auch zu einer Rundtour machen:
1. Man wandert noch ein Stück an der linken Bachseite entlang, dann wechselt man nach rechts hinüber. Über eine weitere Stufe erreicht man Punkt 2446m. Hier dreht man nach links, Richtung Nordosten, ins Bärentälli. Erst geht es noch relativ flach und gemütlich dahin und an einem kleinen See (2637m) links vorbei. Doch dann zielt man links haltend auf den ziemlich steilen Südhang zu, über den man den Kamm des Älplihorns erreicht. Richtung Nord, soweit wie möglich mit Ski, über den Gratrücken. Den Rest zu Fuß auf den Skigipfel des Älplihorns. Doch auch der etwas höhere Hauptgipfel wird – bei guten Verhältnissen – im Winter häufig bestiegen. Etwas Trittsicherheit ist jedoch schon erforderlich, wenn man durch eine kurze Rinne auf der Nordwestseite eine Scharte erklimmt. Wieder zum Grat und zum höchsten Punkt.
2. Schon Höhe Fanezmeder (ca. 2200m) dreht man nach links, Richtung Nordost, ins sog. Mitteltälli. Man folgt dem Talgrund weit nach hinten. Erst wenn sich ungefähr unterhalb des Gipfels eine Art Rampe nach rechts hinauf öffnet, steigt man durch die Flanke zum Kamm. Weiterweg wie oben beschrieben.
Wählt man eine Möglichkeit beim Aufstieg und die andere bei der Abfahrt, so kann man auf diese Weise eine kleine Runde machen. Für eine genußvolle Abfahrt ist zu beachten, daß die eine Seite in der Sonne, die andere eher schattseitig liegt. Dies ist auch schon im Aufstieg bezüglich der Lawinengefahr auf den ziemlich steilen Hängen in Betracht zu ziehen.

Abfahrt: Entlang des Aufstiegs, oder über die oben beschriebene Alternativroute. Ist man unabhängig vom Auto, kann man auch ins Mitteltälli abfahren und auf den gegenüber liegenden Kamm, zu Punkt 2685m, aufsteigen. Über einen Rücken, den sog. Geissweidengrat, fährt man dann nach Glaris ab.

Charakter / Schwierigkeit: Im unteren Bereich handelt es sich um eine gemütliche, landschaftlich schöne Skiwanderung. Der steile Gipfelanstieg erfordert alpine Erfahrung, besonders in der Beurteilung der Lawinensituation. Insgesamt eine tolle Skitour auf einen aussichtsreichen Gipfel. Die steilen Gipfelhänge sind bei gutem Schnee ein Hochgenuß!

Lawinengefahr: Mittel bis hoch

Exposition: Gipfelhang: entweder Nordwest, oder Süd. Talanstieg: nordwestseitig exponiert.

Aufstiegszeit: 3,5 Stunden

Tourdaten: 1400 Höhenmeter

Beste Jahreszeit: Januar bis Mai

Stützpunkt: Keiner

Karte: Landeskarte der Schweiz „Bergün“, 258 S, 1:50.000.

Autor: Bernhard Ziegler

Wetter

Die aktuelle Wettervorhersage zur Tour von wetter.com für die nächsten 2 Tage. Sofern für das Zielgebiet keine Wetterdaten vorliegen, werden die Werte des nächstgelegenen Ortes ausgegeben.

Davos
Vorhersage für Di, 18.06.2019
Di, 18.06.2019 sonnig
10 / 17 oC
sonnig
Niederschl.: 0 % Wind: 6 km/h NW
Davos
Vorhersage für Mi, 19.06.2019
Mi, 19.06.2019 sonnig
10 / 17 oC
sonnig
Niederschl.: 0 % Wind: 6 km/h SW
Zur 10-Tages Wettervorhersage von wetter.com
Wetterdaten powered by wetter.com

Karte

Auf dem Kartenausschnitt können Sie die Lage der Tour und die Anfahrt nachvollziehen. Soweit ein GPS-Track hinterlegt ist, dient die Karte auch als Routenskizze.

Galerie

Damit Sie sich ein Bild von der Route machen können, gibt es hier die Fotos zur Tour. In manchen Fällen ist hier auch eine Routenskizze zu finden.

 
 

Aktuelles aus dem Bergjournal

  • Extrem leichter und umweltfreundlicher Regenschutz

    Wir haben die Jacke Black Diamond Distance Wind Shell getestet und können hier eine Empfehlung aussprechen. Sie ist extrem leicht, hat extrem geringes Packmaß und ist zudem frei von PFC.

  • Die passende Ausrüstung zum Wandern

    Outdoor boomt auf allen Ebenen. Besonders beliebt ist das Wandern bei vielen Menschen ganz unterschiedlichen Alters. Und das natürlich zurecht, denn die ausgiebigen Touren durch Wälder und über Berge halten nicht nur fit, sondern sind auch beeindruckende, nachhaltige Naturerlebnisse. Damit die nächste Wandertour auch wirklich Spaß machen kann, muss nicht nur die Route gut geplant sein; auch das Equipment muss stimmen und den individuellen Anforderungen entsprechen.

  • Nikwax – Sweatproofing Range

    Es ist ein Dilemma! Gerade synthetische Funktionswäsche, die beim Outdoorsport die Feuchtigkeit schnell vom Körper wegtransportiert, beginnt schnell zu muffeln. Weil die Kleidung oft nur bei 30° gewaschen werden darf, bekommt man das auch gar nicht so leicht wieder raus. Hier findest du umweltfreundlich Wäschepflege-Produkte, die das verhindern.

  • Neues Outdoor Testival im Münchner Süden

    Produkte testen, an Workshops teilnehmen, Experten um Rat fragen, Outdoor in allen Facetten erleben! Das alles und noch viel mehr bietet das erste Bergzeit Outdoor Testival am Tegernsee.

  • Free Solo mit Film Trailer

    Der Film Free Solo über die freie und ungesicherte Begehung des El Capitan (Yosemite Nationalpark) von Alex Honnold wurde als Bester Dokumentarfilm 2019 mit einem Oscar ausgezeichnet. Der Kletterer stieg 2017 als erster Mensch seilfrei über die 1000-Meter-Route 'Freerider' (5.12d oder UIAA 9/9+) in einer Zeit von 3 Stunden und 56 Minuten.

  • Vollgas über die Alpen - Speed-Transalp auf Tourenski

    Benedikt Böhm hat es geschafft - in 28 Stunden und 45 Minuten hat er auf Tourenski die Alpen überquert. Eine unglaubliche Zeit - eine unglaubliche Leistung!

Bild des Monats

052019
8d160e811bab762cb8459016f84e5123.jpg
Endlich Frühling!

Benutzer: Schneefee

Beschreibung: Gefühlt war der Winter 18/19 so lange wie noch nie. Doch jetzt zeigt sich der Frühling auch in den Bergen mit seiner ganzen Flower-Power!
c254f5d22072a34eaac7c803fa10e0ca.jpg
Zwei Jahreszeiten an einem Tag!

Benutzer: Linus_Z

Beschreibung: Frühjahrsskitouren leben vom Kontrast der erwachenden Natur im Tal und der Winterwelt im Hochgebirge. Im Langtauferertal konnte man im April zwei Jahreszeiten an einem Tag genießen.
b9521644fdeefc21d40c70c574efaa92.jpg
Gratpassage vor der Hochplatte

Benutzer: mpröttel

Beschreibung: Am 13.3. fegte über die Ammergauer Alpen ein fotografisch fantastischer Märzsturm ;-)
Zum Touren-Bild des Monats...
Bergsport- und Outdoorausrüstung sicher online kaufen im Outdoor-Shop bergzeit.de

tourentipp.com-Karten-Shop

Kartenshop

Wanderkarten sind ein unverzichtbarer Begleiter auf Tour. In unserem Kartenshop finden Sie eine komplette Liste aller Kompass Wanderkarten mit Bestellmöglichkeit. Selbstverständlich gibt es auch eine Auswahl an Alpenvereinskarten, an Topographischen Wanderkarten vom Bayerischen Landesvermessungsamt sowie alle Digitalen Karten von MagicMaps und Schweizer Landeskarten.

salewa wildfire
 
 

tourentipp.com für Bergtouren, Skitouren, Klettersteige, Wandern und zum Bergsteigen

© 2019 tourentipp.com Alle Rechte vorbehalten

 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zu den Datenschutzinformationen Schließen