Wildspitze ehrlich - Frage zum Mitterkarjoch

      Wildspitze ehrlich - Frage zum Mitterkarjoch

      Hallo Leute,

      ich will heuer die Wildspitze als Skitour machen, so der Schneegott will - aber die ehrliche Variante von Vent aus. Dazu folgende Frage zum Mitterkarjoch. Grundsätzlich kenne ich die Tour vom Sommer - übers Brochkogeljoch rauf (wg. bequemer Übernachtung auf der Vernagthütte) und übers Mitterkarjoch runter. Außer das Stück vom Mitterkarjoch ist es ja einfaches Gelände. Wenn man sich nicht zu stolz für ein Stück Abklettern ist, sehe ich bei guten Verhältnissen da keine Probleme.

      Im oberen Teil ist ja der Klettersteig. Zumindest bis zu dessen Ende ist für mich jedenfalls Skifahren undenkbar. Es gibt einige youtube-Videos und da nehmen die Leute diese Variante. Allerdings soll es im Aufstiegssinn rechts davon eine breitere Rinne mit günstigem Auslauf geben. Weiß jemand was dazu?

      Ich meine diese Tourenbeschreibung von Axel Jensch-Rabel:
      bergsteigen.com/sites/default/…_von_vent_uebersicht2.jpg

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Bernhard G.“ ()

      Servus Bernhard,

      die Variante kenn ich nicht aber Frage: warum fährst Du nicht über den Rofenkarferner ab?
      Das haben wir mal vor ein paar Jahren gemacht. Ich finde diese Abfahrt schöner als die über das Mitterkarjoch.

      Die Route müsste in der AV-Karte eingezeichnet sein.

      Zum Einstieg kommst Du entweder per Überschreitung Süd-NordGipfel oder eben aussen rum durch einen Kessel östlich des Nordgipfels.

      Wünsch Dir viel Erfolg.

      Kare
      Servus,
      ich tät mir das einfach von oben ansehen. Es ist sehr steil, aber wenn gut Schnee drauf liegt und alles gefroren ist: packt ihr die Ski an Rucksack, legt die Steigeisen an und pickelt euch halt runter. Ansonsten bei weichem oder wenig Schnee (ist ja glaube ich südost?), umkehrschwung und über das BKJ retour!
      Servus Bernhard,
      wir sind 2014 die Venter Runde über das Mitterkarjoch abgeklettert. Uns war es zu steil zum abfahren.
      Außerdem war der Schnee schon sehr durchweicht, trotz unseren frühen starts.
      Die Rinne ist mit Stahlseil versichert, aber je nach Schneelage kann das Drahtseil eingeschneit sein.
      Wir sind teilweise am eigenen Seil abgeklettert.

      Die Tour ist bei Roberge.de eingestellt.
      roberge.de/index.php/topic,5590.msg39652.html#msg39652

      Grüße Woife
      Hallo Woife,

      danke für Deine Rückmeldung. Ich kenne die Rinne vom Sommer. Zu Fuß sehe ich da bei vernünftigen Verhältnissen kein Problem. Mit Ski werde ich mich das nicht trauen, weil man bei einem Sturz in die Felsen zu rauschen droht. Aber ich würde halt gerne mit Ski abfahren. Daher eben die Frage nach der anderen Rinne.

      Jetzt hoffe ich mal auf Schnee ....

      Viele Grüße,
      Bernhard
    Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zu den Datenschutzinformationen Schließen