Paternkofel - Sextener Dolomiten

    • Paternkofel - Sextener Dolomiten

      Gipfel/Höhe: Paternkofel / 2744m

      Region: Südtirol

      Gebirge: Sextener Dolomiten

      Ausgangspunkt: Pp. am Rif. Auronzo, erreichbar ab Lago di Misurina

      Route:
      Aufstieg:
      Man folgt dem Touristenstrom auf breitem Weg in NO-Richtung zum Rif. Lavaredo und weiter nach N zum Paternsattel. Dort am besten auf dem oberen der beiden parallelen Wege nach N bis man -etwas oberhalb des Rif. Locatelli- rechter Hand auf einen unmarkierten, aber deutlichen Abzweig stösst (man orientiert sich dabei am Felsfinger des "Frankfurter Würstels"). In wenigen Minuten hinüber zum Stolleneingang (wer ein KS-Geschirr dabei hat, sollte hier bereits "aufrödeln"; weiter oben ist wenig Platz) und durch stockfinstere Kriegsstollen steil hinauf; am Ausstieg wartet eine etwas exponierte, aber sehr kurze Steilstufe (versichert). Über Gehgelände und leichte, versicherte Rinnen hinauf zum "Verkehrsknotenpunkt" des Gamsplatzls; zum Gipfel geht's rechts weiter. Schon bald gabeln sich die versicherten Routen, für den Aufstieg benutzt man idR die rechte Variante, für den Abstieg die linke (verhindert Stau durch Gegenverkehr; ein "Muss" ist das aber nicht). Über eine kurze, gut versicherte Steilstufe hinauf und zum Schluss auf einfacheren Felsbändern zum geräumigen Gipfel
      Abstieg:
      zurück zum Gamsplatzl, dann folgt man dem gegenüber liegenden, horizontalen Band, dem sog. "Schartensteig". Er führt im folgenden gut gesichert und in einigem Auf und Ab durch ein Gewirr von Felstürmchen und Zinnen, Schluchten sind mit Holzbrücken entschärft (SO). Nach einer Etappe mit harmlosem Gehgelände und einer wiederum KS-artig versicherten Schluchtdurchquerung gelangt man endgültig ins Wandergelände und kann entweder zur netten Büllelejoch-Hütte weiterwandern oder -noch vor dem Büllelejoch- auf dem grossen Geröllfeld auf Steigspuren abfahren zum weithin sichtbaren Hauptweg, der wieder zurückführt zum Rif. Auronzo

      Charakter der Tour: Bergtour mit gut versicherten, leichten KS-Stellen

      Gehzeit / Höhenmeter: nur 450Hm, aber erhöhte Gehzeit durch KS-Stellen mit Stau-Potential; der Abstieg über den Schartensteig ist durch das viele Auf und Ab wesentlich zeitintensiver als der Aufstieg

      Exposition der Tour: fast alle

      Besondere Hinweise:
      - Details und weitere Fotos unter steinundkraut.de/showPeak_Paternkofel.html
      - die Auffahrt zum Rif. Auronzo "riecht" mit 20,- Euro für wenige km schon ein wenig nach "Touri-Abzocke"
      - von den Touristen-Massen zu Beginn der Tour nicht abschrecken lassen: erfahrungsgemäss werden die meisten den Hauptverbindungsweg Rif.Auronzo-Rif.Lavaredo-Rif.Locatelli kaum verlassen (ein einsamer Berg ist der Paternkofel natürlich trotzdem nicht)
      - für den Aufstiegsweg in den Stollen unbedingt eine Stirnlampe mitnehmen

      Bilder zur Tour:
      Bilder
      • Paternkofel_01.JPG

        72,96 kB, 449×299, 550 mal angesehen
      • Paternkofel_02.JPG

        78,86 kB, 406×270, 536 mal angesehen
      • Paternkofel_03.JPG

        72,75 kB, 528×352, 538 mal angesehen
      • Paternkofel_04.JPG

        78,31 kB, 427×284, 522 mal angesehen
      • Paternkofel_05.JPG

        77,53 kB, 281×423, 571 mal angesehen