Aufstieg auf den Olymp, Griechenland

    • Aufstieg auf den Olymp, Griechenland

      Gipfel/Höhe: Skolio 2911 m,

      Region: Makedonien, Griechenland,

      Gebirge: Olymp,

      Ausgangspunkt: Parkplatz Prionia auf knapp 1100 m,

      Route: der Olymp ist ein Bergmasiv und besteht aus mehreren Gipfeln, der
      höchste Gipfel ist der Mytikas mit 2917m, der zweithöchste ist der
      Skolio mit 2911m, der meist bestiegene und ein einfachste ist der Skala
      mit 2866m (den habe ich vor 38 Jahren bestiegen), nun kam der Skolio
      dran.
      der start für das Unternehmen ist der Ort Litochoro der nur
      50m über dem Meer liegt, von hier führt eine Straße die bis auf 1300m
      höhe führt, weiter geht es in ein Tal abwärts bis zum Parkplatz Prionia
      der auf knapp 1100 m liegt, nach einer kühlen Nacht ( 10°C) geht es am
      Morgen los zur Hütte A ( Spilios Agapitos,
      auf der Hütte wird deutsch
      gesprochen). Der Aufstieg zur Hütte A geht durch mehrere Vegitations
      Zonen, zuerst riesige Kiefern, dann Buchen und immer wieder ist der Weg
      von einmaligen Blumen geschmückt. Auf ca. 1800m ist ein Stück Weg zu
      bewältigen der der Sonne ausgesetzt ist, hier merkt man das man im Süden
      ist, anschließend ist ein riesiger Schneebedeckter Lawienenkegel zu
      überqueren, die Breite beträgt 50m und die Schneestärke sicher 10m, nach
      20 min ist die Hütte A erreicht auf 2100m, hier ließ ich meine Frau
      zurück und ich machte mich auf den Weg zu den Göttern des Olymps. Bei
      der Hütte ist eine Brunnenwand, hier deckte ich mich mit ausreichenden
      Trinkwasser ein, kurz nach der Hütte ist nochmals ein kleineres
      Schneefeld zu überqueren, dies war aber der letzte kontakt mit Schnee,
      von nun an ging es der Sonne ausgesetzt durch Steinige nur von
      Steinmandel gekennzeichnetet wege unerbittlich steil Bergauf, die
      temperatur viel auf 2600m auf 0°C und es pfiff ein kalter Wind, hier
      zahlte sich der vollbepackte Rucksack aus, ich holte ein warme
      Winterjacke heraus. Die letzten Meter verlangten den letzten Einsatz,
      endlich angekommen auf dem Skolio trug ich mich ins Gipfelbuch ein,
      Wastl, Bad Tölz, Bayern, nun ging es den langen Weg nach unten, durch
      einige Gegenanstiege betrug der Höhenunterschied 2000m, die Zeit für
      den Auf und Abstieg 9 std. ( es besteht auch die Möglichkeit auf der
      Hütte zu Übernachten, aber ein Anruf vorher ist Dringen nötig). Ich
      schlief lieber in meinem Auto auf dem Parkplatz Prionia.
      Wenn einer
      mehr Info braucht bitte melden.

      Charakter der Tour: lange und anstrengende Tour zum Teil der Sonne des Süden ausgesetzt im Gipfelbereich bläst immer ein kalter Wind auch im Sommer, für den Aufstieg von der Hütte A zu den Gipfeln ist Dringend die Auskunft über die Wetterverhältnisse bei der Hüttenwirtin einzuholen (deutscher Abstammung).

      Gehzeit / Höhenmeter: Auf-und Abstieg ) std. ca. 2000 h-meter mit Gegenanstiegen, es ist eine Übernachtung auf der Hütte A zu empfehlen ( nach Tel. Anmeldung)

      Exposition der Tour: alle

      Besondere Hinweise: Hochgebirgstour mit schnell wechselnden Verhältnissen.

      Bilder zur Tour: