Hoher Atlas: Mount Mgoun (4068 m)

    • Hoher Atlas: Mount Mgoun (4068 m)

      Gipfel/Höhe: Mount Mgoun 4068 m

      Region: Marokko

      Gebirge: Hoher Atlas

      Ausgangspunkt: Tabant im "Happy Valley"

      Route: 1. Tag: Tabant (1870 m) - Azib n Ikkis (2300 m), GZ 4 h. 2. Tag: Aufstieg zum Col de Tarkedit (3450m) - Plateau Tarkedit (2900 m), GZ 5 h. 3. Tag: Aufsteig zum Mount Mgoun (4068 m), Absteig zu den Sources Ouilimit 2600 m GZ 8 h. 4. Tag: Über einen weiteren Pass auf 3000 m Abstieg nach Tabant (GZ 7 h).

      Charakter der Tour: Trekkingtour ohne große alpine Schwierigkeiten, nur Höhenanpassung. Zelt notwendig, Verpflegung für mehrere Tage, Wasser kein Problem (ggf. Micropur-Tabletten mitnehmen, habe sie aber nicht gebraucht). Ansonsten die übliche Bergausrüstung, auch in Afrika braucht man Mütze und Handschuhe!

      Der Mgoun ist zwar nach dem Jebel Toubkal (4167m) "nur" der zweithöchste Gipfel Nordafrikas, dafür ist man, zumindest Anfang Oktober, so gut wie alleine unterwegs. Wo steht man schon in den Alpen an einem 3. Oktober-Wochenende bei strahlend blauem Himmel nur mit seiner Gruppe alleine auf einem leicht überzuckerten Gipfel?

      Ausgangspunkt ist das "valée heureuse", das glückliche Tal, weil sehr grün und viel Wasser. Eine sehr schöne, intakte Kulturlandschaft wie ich sie selten gesehen habe. Möglich ist auch eine Überschreitung des Mgoun in das "Rosental" - aber das dann vielleicht das nächste Mal.

      Exposition der Tour: alle Richtungen

      Besondere Hinweise: Tour kann leicht vor Ort organisiert werden. Französichkenntnisse aber sinnvoll, Englisch wird zwar z.Tl. auch gesprochen, ist aber nicht so verbreitet. Marokko hat gut ausgebildete Bergführer (Ausweis zeigen lassen). Bei dieser Tour sollte man sich einen "leisten", da Kartenmaterial nicht sehr genau und Wege spärlich markiert sind. Hatten auch einen Muli dabei. Kosten: Muli: 10 Euro pro Tag, Guide: 25 Euro pro Tag, Verpflegung: 12 Euro pro Tag pro Person. Angaben sind Richtwerte fürs Handeln, natürlich abhängig von der Gruppengröße!

      Wir haben vorher Angebot bei www.naturetrek-maroc.com eingeholt, die wollten 260 Euro pro Person incl. Transfer ab/nach Marrakesch. Wer von Deutschland/Österreich aus organisiert fahren will, kann das natüerlich mit den bekannten Veranstaltern tun, gut erscheinen mir die Österreicher clearskies.at/de/marokko/mgoun.html

      Die günstigsten Flüge gibt es bei Royal Air Maroc via Casablanca nach Marrakesch, allerdings ab Frankfurt. Ab München hab ich nichts erschwingliches gefunden. Aufgrund der knappen Umsteigezeit in Casablanca sollte man damit rechnen dass das Gepäck erst einen Tag später in Marrakesch landet und einen Tag Puffer einbauen. Was bei Marrakesch nicht schlimm ist weil die Stadt ja einiges an orientalischem Flair zu bieten hat.

      Und wenn Ihr noch Fragen habt, ganz allgemein zu Marokko oder zu den Trekkingmöglichkeiten, dann einfach per E-Mail an info@bille-guide.de

      Bilder zur Tour: flickr.com/photos/29859737@N04/sets/72157622579842748

      GPS-Daten: