Lerchkogel - Bike&Ski

    • Lerchkogel - Bike&Ski

      Neu

      Gipfel und Höhe: Lerchkogel (1688 m)

      Gebirge: Vorkarwendel


      Art der Tour: Skitour


      Datum der Tour: 23.02.2021


      Ausgangspunkt: Fall


      Tourenverhältnisse:
      Mit dem Mountainbike um ca. 9:15 Uhr in Fall gestartet, im Dürrachtal frostige Temperaturen.
      Ich bin die Straße bis zur Abzweigung bei der Klamm gefahren, ca. 4Km.
      Die Straße ist gut zu fahren, es gibt einige wenige vereiste Stellen.
      Dann auf Ski umgestiegen, ab hier sehr gute Schneeauflage, zur Brücke herunter gerutscht
      und dann mit dem Aufsteigen begonnen. Alles hart gefroren um 10:00 Uhr.
      Ich verließ den Ziehweg in der vierten Kehre und ging den Aufstieg über den Bergrücken,
      immer noch hart gefroren. Um 10:45 Uhr hatte ich die einzige Tragestrecke in der gesamten Tour:
      ca. 10 Minuten tragen im Wald. Dann kam ich zur Lichtung und die Sonne begrüßte mich, ca. 11:30.
      Insgesamt war die Auflage immer noch recht hart und, an einigen Stellen einen halben Zentimeter angefirnt.
      Im weiteren Aufstieg keine großen Änderungen der Schneedecke, insgesamt macht die Schneedecke
      einen kompakten Eindruck. Nach einer Pause kam ich zur Schlüsselstelle, einem Steilaufschwung
      zwischen 1400 m und 1500 m. Hier war auch alles noch hart gefroren um 12:30 Uhr, ist halt nordseitig.
      Harscheisen können helfen.
      Der Schnee auf der Ebene des Hochlegers war um 13:00 Uhr schon einige Zentimeter aufgefirnt.
      Der Gang zum Gipfel ging somit durch Firn, aber stets noch mit hartem Untergrund (ca. 13:30 Uhr).
      Eingebrochen bin ich an keiner Stelle.
      Bei der Abfahrt zum Hochleger wechseln sich Firn, leichter Harschdeckel und harter Grund ab, je nach Expositition.
      Der Steilaufschwung konnte ich vorsichtig herunterrutschen, teilweise immer noch hart um 14:15 Uhr, so war ich froh
      um gute Stahlkanten.
      Die Abfahrt zum Niederleger hatte ich schönen Firn, und dann schöne Sonne an der Alm :)
      Abfahrt über Ziehweg vom Niederleger aus wieder recht hart, da im Schatten um 15:30 Uhr.

      Gefahreneinschätzung:

      Die Schneedecke scheint aktuell gut verfestigt zu sein. Die tageszeitliche Erwärmung ist zu beachten.
      Sie wirkt je nach Exposition unterschiedlich stark.
      An einigen Stellen Abrutschgefahr.

      Die Situation ist generell stets neu zu beurteilen!


      Exposition der Route: überwiegend nord


      Prognose:
      Das wird wahrscheinlich noch einge Tage so bleiben.
      Bedingungen und Lawinenlage sind dennoch stets neu zu bewerten!

      Sonstiges:

      Mit Sahara-Sand in der Luft gab es eine besondere Stimmung.

      Gruß an Lelica und danke für Deinen Eintrag vom 20.02.21, der mich dazu inspiriert hat, diese Tour zu gehen.

      Link zum Film von der Tour auf Youtube:


      Bilder / GPS-Track:
      Bilder
      • 1_Brücke.JPG

        399,95 kB, 2.516×1.214, 415 mal angesehen
      • 2_Tragestrecke.JPG

        527,48 kB, 2.542×1.227, 260 mal angesehen
      • 20210223_114503_Lichtung.jpg

        3,92 MB, 4.032×2.268, 276 mal angesehen
      • 20210223_114946_Niederleger.jpg

        3 MB, 4.032×2.268, 266 mal angesehen
      • 20210223_123604_V_Steilstufe.JPG

        763,02 kB, 4.053×1.977, 273 mal angesehen
      • 20210223_125546_Hochleger.jpg

        3,47 MB, 4.032×2.268, 278 mal angesehen
      • 20210223_131535_Hochleger.jpg

        3,21 MB, 4.032×2.268, 268 mal angesehen
      • 20210223_135038_Gipfelblick_Karwendel.jpg

        3,22 MB, 4.032×2.268, 274 mal angesehen
      • 20210223_145451_zumNiederleger.jpg

        3,04 MB, 4.032×2.268, 265 mal angesehen
      • 20210223_153057_Nachmittagsstimmung.jpg

        2,61 MB, 4.032×2.268, 273 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Michael_OMS () aus folgendem Grund: Link zum Film von der Tour auf Youtube eingefügt.