Ergänzung Rosskopf: Diesmal als After-Work-Skitour

    • Ergänzung Rosskopf: Diesmal als After-Work-Skitour

      Gipfel und Höhe: Rosskopf 1580 m, 600 Höhenmeter

      Gebirge: Spitzinggebiet

      Art der Tour:

      Kurze Skitour, hervorragend geeignet als Pre-Work- / After-Work-Skitour ;)
      Wir haben bei der Abfahrt im Halbdunkeln unten noch Leute gesehen, die aufgestiegen sind und wohl mit Stirnlampe abfahren.

      Datum der Tour: 07. Januar 2021

      Ausgangspunkt:

      Sutten, Parkplatz an der Suttenbahn

      Einige kostenlose Parkplätze an der Straße, die am frühen Nachmittag zum Teil (wieder) frei waren.

      Außerdem großer, kostenpflichtiger Parkplatz an der Suttenbahn (5 Euro/Tag, Parkautomat nimmt nur Münzen!).

      Die Straße bis nach Sutten ist eine Mautstraße und kostet ab 7 Uhr morgens 3 Euro/Tag.

      Tourenverhältnisse:

      Aufstieg:
      • Direkt ab Parkplatz möglich. Die ersten Meter viel Blankeis, das man aber umgehen kann.
      • Ein klein wenig bessere Schneeverhältnisse als am Dienstag. Bis zur Jaga-Hüttn (1483 m) auf gutem Schnee, dank beschneiter Piste.
      Abfahrt:
      • Vom Gipfel bis zur Jaga-Hütten bessere Schneeverhältnisse als vor zwei Tagen, aber immer noch nur mit Steinski zu empfehlen.
      • Von der Jaga-Hütten bis Sutten, brettlharte Kunstschnee-Pistenverhältnisse, zum Teil recht eisig.
      • Wer Buckelpisten liebt - so wie ich - kommt voll auf ihre Kosten. Auch die Kunstschneehügel machen richtig Spaß. Einige Sprungschanzen wurden im unteren Teil der Piste ausgehoben.
      • Neben den Buckeln, Kunstschneehügeln und Sprungschanzen gibt es aber noch viel Platz für eine ganz normale, ruhige Abfahrt.
      • Die Abfahrt hat Spaß gemacht. Also nicht so schlecht, wie es aufgrund der Beschreibung oben erscheinen mag. Ist halt leider sehr kurz. Kurzer Aufstieg -> kurzer Abfahrtsgenuss ;)
      Sonstiges:

      Der Wetterbericht hatte Sonne vorhergesagt, aber leider war von ihr kaum was zu sehen und zu spüren.
      Heute am späten Nachmittag waren deutlich weniger Leute unterwegs als vor zwei Tagen am Vormittag.


      Gefahreneinschätzung: Weiterhin für neue Ski großes Risiko verkratzt zu werden.

      Exposition der Route: Westen

      Prognose: Solange es nicht richtig viel schneit, bleibt's wohl ein bisschen ruppig.

      GPS-Track: siehe mein Beitrag von vor zwei Tagen


      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Denise ()