Wurmaulspitze und Wilde Kreuzspitze

    • Wurmaulspitze und Wilde Kreuzspitze

      Gipfel und Höhe: Wurmaulspitze (3022m), Wilde Kreuzspitze (3135m)

      Gebirge: Zillertaler Alpen; Pfunderer Berge

      Art der Tour: lange, aber einfache Bergtour (T3)

      Datum der Tour: 25.07.20

      Ausgangspunkt: PP Fane Alm (kostenlos, nicht zu verwechseln mit der Fanes Alm in den Dolomiten. Hinweis: Die Auffahrt zum PP ist nur vor 9 und nach 17 Uhr gestattet (Auf der Homepage der Fane Alm ist etwas missverständlich davon die Rede, dass sie von Juli bis September gar nicht erlaubt wäre, was definitiv nicht stimmt.) Runter fahren kann man aber jederzeit. Es empfiehlt sich vor allem an Wochenenden früh dran zu sein, da der PP heute um 7 schon halbvoll war und man nicht wirklich an der Straße parken kann, wenn es oben voll ist.

      Tourenverhältnisse: Perfekt. Ich bin zunächst über die Brixener Hütte auf die Wurmaulspitze, dann wieder zur Hütte und über das Rauhtaljoch auf die Kreuzspitze. Abstieg zum herrlichen Wilden See (größter See in den Zillertalern) mit eisigem Bad in selbigem. Am Ende habe ich dann noch einen kleinen Schlenker zur malerischen Aschila Alm gemacht (Mehraufwand kaum der Rede wert und sehr lohnend).

      Gefahreneinschätzung: Keine. Ein paar harmlose Schneefelder; diese können meist sogar umgangen werden.

      Exposition der Route: Alle

      Prognose: Bleibt so.

      • Sonstiges: Ganz feine Tour, die man natürlich mit Übernachtung auf der Brixener Hütte auch auf zwei Tag aufteilen kann. Sonst schon a bisserl anstrengend (2200 Höhenmeter)


      Bilder / GPS-Track: