Winkelkar - 28.02.2020

    • Winkelkar - 28.02.2020

      Gipfel und Höhe: Winkelkar ca. 1600 Meter


      Gebirge: Zahmer Kaiser


      Art der Tour: Skitour


      Datum der Tour: 28.02.2020


      Ausgangspunkt: Parkplatz Kaiseraufstieg Durchholzen


      Tourenverhältnisse:


      Im unteren Teil unterhalb der Winkelalm extrem wenig Schnee und massiv verweht. Aufstieg heute (noch) durchgehend auf Skiern möglich, das wird aber wohl schon morgen wieder vorbei sein. Abfahrt mit viel Vorsicht und ein bis zwei kürzeren Tragestrecken noch erstaunlich gut,es waren heute aber auch keine 10 Leute im Kar (die den Schnee abgefahren haben ;) ) , morgen wohl schon wieder viel aper. Speziell unterhalb der Winkelalm Gefahr durch viele knapp versteckte Steine.

      Im oberen Teil des Kars gute bis sehr gute Bedingungen bei ausreichender Schneelage. Lockeren Pulver gab es allerdings nur teilweise, der Wind hat ganze Arbeit geleistet. Im obersten Teil eingeschneiter Graupel als Schwachschicht, Vorsicht bei steileren Sachen.


      Gefahreneinschätzung: Gut angelegte Aufstiegsspur, oben Vorsicht erforderlich. Größtes Risiko bleiben aber Schäden an Mensch und Material durch unerwartete Felskollisionen,

      Exposition der Route: N/NO


      Prognose:
      Oberhalb der Winkelalm sicher noch länger gut, darunter ist bald wieder ganz Schluss und lange Tragen angesagt. Kein ideales Ziel zur Zeit.

      Sonstiges:
      Angesichts der geringen Ausgangshöhe war das Kar natürlich nicht das eigentliche Ziel unserer Wahl. Im Bereich Leitzachtal und Sudelfeld war aber alles derart abgeweht, dass die klassischen Touren allesamt entweder nicht möglich oder nur sehr eingeschränkt lohnend aussahen. Und zwar in fast allen Expositionen... Am Spitzing mag es besser gewesen sein, die Webcams der Alpenplus-Skigebiete sahen aber auch allesamt nicht vielversprechender aus. Die Idee ein (halbwegs) windberuhigtes Kar anzusteuern, war dann grundsätzlich nicht schlecht, aber der Sturm hat einfach im gesamten Gebiet massiv gewütet und unterhalb 1200-1400 Metern fehlt jede Unterlage.

      Bilder / GPS-Track:


      Durchaus repräsentativ für die Schneelage im untersten Teil. Nur die Wiese direkt am Parkplatz hat eine gleichmäßigere Schneeauflage



      Entlang der Fahrstraße konnte man heute im eingewehten Bereich gut aufsteigen und sogar abfahren ;)

      Unterhalb der Winkelalm ist viel Gespür fürs Gelände erforderlich, um die richtige steinfreie Linie für die Abfahrt zu finden. Aber es geht :) (nicht nur in dieser Rinne)


      Bei der Winkelalm verbessern sich die Bedingungen. Hier aber gemeine versteckte Felsen.

      Oben siehts gut aus, der Schnee ist aber nicht so fluffig, wie er wirken mag.


      Sehr schöne Abfahrt oberhalb der Winkelam.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von RaufundRunter ()