Skitour Kollmannsegg & Ahornstein

    • Skitour Kollmannsegg & Ahornstein

      Gipfel und Höhe: Kollmannsegg (1.848 m), Ahornstein (1.855 m)

      Gebirge: Dientner Grasberge

      Art der Tour: Skitour

      Datum der Tour: 16.11.2019

      Ausgangspunkt: Dienten (Talstation Dacheggbahn ca. 1.250 m) - es sind aber mehrere Ausgangspunkte möglich (auch Ort Dienten und Dientner Sattel)

      Tourenverhältnisse: Schnee reicht auf den beschneiten Pisten von unten weg, ansonsten haben die warmen Temperaturen und der starke Regen am Freitag volle Arbeit entfaltet

      Gefahreneinschätzung: gering, am ehesten die Eisplatten an einzelnen Stellen

      Exposition der Route: v.a. Nord

      Prognose: dürfte noch durchhalten trotz des angekündigten Regens

      Sonstiges: Mit Max ging es heute ins (noch geschlossene) Dientner Skigebiet. In Dienten liegt meistens noch Schnee von unten weg, weiter unten in der Gegend ist es doch schon wieder häufig grün (insbesondere Maria Alm). Und dass, obwohl es in Saalfelden auf 700 m vor zwei Tagen noch eine gute, geschlossene Schneedecke gab. Aber die sehr hohen Temperaturen und v.a. der intensive Regen am Freitag setzen der Schneedecke im Frühwinter doch immer sehr zu.
      Route Dachegg - Wastlhöhe (rote Piste Nr. 13 hier stark zerackert von den Pisten-Bullys; für Abfahrt nicht empfehlenswert) und dann im freien Gelände bei schönem Neuschnee-Ambiente zu Kollmannsegg und Ahornstein - Felle für den Rückweg am besten zunächst dranlassen. Zwischenabfahrt ins Skigebiet und zur Zacherlalm - hier war es schon mal präpariert worden, daher recht gut. Nach Wiederaufstieg Abfahrt über die Piste Nr. 11. In einer gewalzten Spur alles von recht gut bis sehr eisig, abseits Schneekanonen-Harsch und -bruchharsch.

      In der Gegend gab es einen richtigen Schönwetterstreifen, während man dem Föhnsturm in den Hohen Tauern zuschauen konnte. Auf die Idee für die Tour sind natürlich auch noch einige andere gekommen ...

      Bilder / GPS-Track:

      Am ersten Ziel, der Wastlhöhe:



      Blick über die Anstiegspiste, hinten der Hochkönig:



      Im freien Gelände hat die Tour den Charakter einer Kammwanderung:



      Das Ambiente ist oben schon recht winterlich:



      Blick zurück zum Ahornstein mit dem Föhnsturm in den Hohen Tauern:



      Ganz einsam war es nicht:



      Zwischenabfahrt zur Zacher-Alm:



      Bei der Abfahrt über die Dachegg-Piste:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jonas ()

    Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zu den Datenschutzinformationen Schließen