Tal der Wunder - Hüttentrek und Bergtour

    • Tal der Wunder - Hüttentrek und Bergtour

      Gipfel und Höhe: Mont Bégo (2872m)



      Gebirge: Seealpen


      Art der Tour: Bergtour


      Datum der Tour: 21.7. - 24.7.2019


      Ausgangspunkt: Casterino


      Tourenverhältnisse: sehr gut


      Gefahreneinschätzung:

      Exposition der Route:

      Prognose:

      Sonstiges: Wir sind von dem großen (und kostenlosen) Parkplatz in Casterino direkt zum Refuge de Fontanalba aufgestiegen und haben am Abend noch an einer Führung durch die dortigen bronze-zeitlichen Felsgravuren teilgenommen. Am nächsten Tag sind wir über die Baisse de Fontanalba und über den Mont Bégo zum Refuge des Merveilles gegangen (zu Details siehe Iris Kürschner, Piemont Süd: Vom Monviso bis zu den
      Ligurischen Alpen (ISBN 3763343598), Tour 40). Am nächsten Morgen haben wir die Felsgravuren in der Nähe dieser Hütte mit einer zweiten Führung besichtigt und sind dann zum Refuge de Valmasque weitergegangen, von dem wir am nächsten Tag wieder zurück nach Casterino abgestiegen sind.

      Die Höhepunkte dieser Tour sind die genannten Felsgravuren sowie die Überschreitung des Mont Bégo. Und die Landschaft des Mercantour-Nationalparks ist auf jeden Fall sehenswert.

      Weitere Hinweise:
      - Das Refuge de Fontanalba ist seit diesem Jahr nach einer langen Renovierungsphase wieder geöffnet; der Hüttenaufenthalt war sehr angenehm.
      - Die Felsgravuren sollte man am besten morgens oder abends besuchen, da sie bei greller Mittagssonne nicht so gut zu erkennen sind.
      - Wenn man die Felsgravuren mit einer Führung besucht, dann kann man Gravuren sehen, die nicht öffentlich zugänglich sind; die Führungen sind sehr empfehlenswert, sie werden aber ggf. in Französisch durchgeführt. (Wir hatten eine Führung in englischer Sprache und eine Führung in französischer Sprache.)
      - Die Überschreitung des Mont Bégo wird nicht sehr häufig gemacht, da der Pfad nicht markiert ist; für diese Tour sollte man trittsicher und schwindelfrei sein.
      - Eine sehr gute Karte ist: IGN 3841 OT
      - Es ist ratsam, auf den Hütten zu reservieren, da vor allem das Refuge des Merveilles und das Refuge de Valmasque viele Besucher haben.
      - Das Refuge des Merveilles liegt im Vallée des Merveilles ("Tal der Wunder").



      Bilder / GPS-Track:

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Wofox ()

    Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zu den Datenschutzinformationen Schließen