Rötlwandkopf, Hochfelln / Berg-und Radltour

    • Rötlwandkopf, Hochfelln / Berg-und Radltour

      Gipfel und Höhe: Rötlwadkopf 1379m, Hochfelln 1672m

      Gebirge: Chiemgauer Alpen

      Art der Tour: Berg- und Radltour

      Datum der Tour: 25.06.2019

      Ausgangspunkt: Bergen / kostenfreier Parkplatz im Ort;

      Tourenverhältnisse: alle Steige sind trocken; bei frühzeitigem Aufbruch spielt die Hitze keine Rolle, da der gesamte Aufstieg im Schatten liegt; ca. 1120 Hm ( ca. 270 Hm/ 7 km- mit dem Rad und 850 Hm per pedes);

      Gefahreneinschätzung: der Aufstieg ist weder beschildert noch markiert; sobald man den Beginn des Steiges gefunden hat ist dieser aber nicht mehr zu verfehlen; Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind notwendig, zumal diese Steige durch Niederschläge und Erosion partiell zerstört werden können;

      Exposition der Route:

      Prognose:

      Sonstiges: die Tour kann auch ohne Rad durchgeführt werden, da das Weiße Achental bis zum Parkplatz Kohlstadt - ca. 5 km - befahren werden darf; ich habe es als schöner empfunden - um 5 h morgens - den ersten Teil des Aufstiegs mit dem Rad zurückzulegen; der Forststraße bis zu einem markanten Wehr folgen; unmittelbar dahinter ist das Bachbett breit und flach sowie meist trocken; auf der gegenüber liegenden Seite ist eine markante felsige Steilrinne zu sehen; am rechten Rand dieser Rinne beginnt der Steig (Wasserwandlsteig) und schlängelt sich über die steile Nordflanke im des Rötlwandkopfes (landschaftlich sehr schön) zu dessen Gipfel; von dort folgt man dem Grat - erst auf der rechten Seite, später dann direkt auf der Schneide durch Latschengassen auf den Hochfelln; der Abstieg erfolgt nach Süden auf einem mit Latschenwurzeln gespickten Steig, wendet sich dann nach Westen und führt unter dem Toraukopf zu einer flachen Senke vor dem Weißgrabenkopf; jetzt nach rechts (Westen) hinunter ins Eschenmoos und von dort auf einer Forststraße zurück zum Raddepot; (auch dieser Teil des Abstiegs lag am Vormittag noch im Schatten);
      Auf der AV-Karte BY 18 ist der Wasserwandlsteig nicht eingezeichnet; weiter westlich ist in der Karte ein Steig vermerkt (vielleicht war dies der alte Wasserwandlsteig ???);
      Bild 1-3: in der Nordflanke des Rötlwandkopfes;
      Bild 4: Blick vom Rötlwandkopf zum Hochfelln;
      Bild 5: am Hochfelln;
      Bild 6: beim Abstieg - Blick zum Rötlwandkopf mit dem nach rechts führenden Grat zum Hochfelln;
      Bild 7: ein Marterl der besonderen Art im Weißen Achental;

      Bilder / GPS-Track:
      Bilder
      • P1030589.JPG

        3,84 MB, 4.608×3.456, 88 mal angesehen
      • P1030590.JPG

        3,61 MB, 4.608×3.456, 74 mal angesehen
      • P1030593.JPG

        4,86 MB, 4.608×3.456, 71 mal angesehen
      • P1030600.JPG

        3,27 MB, 4.608×3.456, 66 mal angesehen
      • P1030605.JPG

        4,4 MB, 4.608×3.456, 69 mal angesehen
      • P1030606.JPG

        4,86 MB, 4.608×3.456, 70 mal angesehen
      • P1030613.JPG

        4,44 MB, 4.608×3.456, 82 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von lupusmontanus ()

    Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zu den Datenschutzinformationen Schließen