Die Drei Zinnen - Das beeindruckende Dreigestirn der Dolomiten

      Die Drei Zinnen - Das beeindruckende Dreigestirn der Dolomiten

      Kurzbeschreibung: Neben einem der eindrucksvollsten Panoramen der Dolomiten bietet eine Wanderung zu dieser einmaligen Gebirgsformation zudem einen Einblick in die Historie der Alpen. Um also beispielsweise historische Stollen aus dem ersten Weltkrieg, aber auch die wundervolle Natur zu erleben, wird eine mehrtägige Hüttentour vorgeschlagen.

      ​Daten zur Wanderung:
      Start: Sexten Hauptplatz
      Ziel: Innichen Bahnhof
      Dauer der Tour: 4 Tage
      Reine Wanderzeit: ca. 13h
      Höhenmeter: Aufstieg 1763m; Abstieg 1889m
      Höchster Punkt: 2564m

      Die Anreise: Mit Bahn und Bus gelangt man auch ohne Auto nach Sexten. Eine der möglichen Verbindungen läuft über Brixen. Für diejenigen, die von weit her kommen empfiehlt sich hier eine Übernachtung (Hierbei kann man die Stadt auch gerne näher kennen lernen). Zum Beginn des Wanderweges gelangt man anschließend mittels Bahn und Bus (z.B. Bus 401 → Vintl → Regionalzug → Innichen Bahnhof → Bus 446 → Fischleintalboden (Sexten))

      Wegbeschreibung:
      1. Von Sexten aus geht der Weg zur Talschlusshütte und ist von geringer Steigung und Schwierigkeit. Ein Aufenthalt in dieser Hütte empfiehlt sich, da dort eine angenehme Atmosphäre herrscht und der folgende Anstieg genügend Energie verlangt.
      2. Am nächsten Tag führt dieser entlang eines Flusslaufs und einiger Seen, die die Strapazen zur Genüge entlohnen. Oben angekommen bietet sich der erste Blick auf die drei Zinnen, die über dem Ziel der Etappe thronen: der Dreizinnenhütte. Im Vergleich zur Talschlusshütte sollte man sich auf eingeschränkten Komfort einstellen, doch als Berghütte überzeugt sie dennoch.
      3. Ein Geheimtipp ist nun der Rundwanderweg über die Lavaredo Hütte zur Büllelejochhütte, die definitiv einen Besuch wert ist.
      4. Der Abstieg von der Dreizinnenhütte ist dabei der steilste Teil der Tour und erfordert Konzentration. Er rundet dabei mit einer hervorragenden Aussicht die Wanderung ab. Entlang des Weges finden sich diverse Überreste, die vom ersten Weltkrieg zeugen. Das Ziel ist die Dreischusterhütte. Auch hier lohnt sich eine Übernachtung für diejenigen, die gerne eine entspannte Tour begehen.
      5. Am Letzten Tag führt der Wanderweg schließlich zurück nach Innichen. Optional steht eine Busverbindung zur Verfügung.
      Sicherheitshinweise: Es gibt keine gefährlichen oder aussätzigen Stellen, aber eine gewisse Trittsicherheit ist dennoch vorausgesetzt.

      Ausrüstung: Trekkingrucksack (ca. 35 Liter) mit Regenhülle, festes und bequemes Schuhwerk, ggf. Wechselschuhe, witterungsangepasste und strapazierfähige Kleidung im Mehrschicht-Prinzip, Wechselkleidung, Teleskopstöcke, Sonnen- und Regenschutz, Proviant und Trinkwasser, Erste-Hilfe-Set, Taschenmesser, Handy, Stirnlampe, Kartenmaterial, Reisedokumente, Kulturbeutel und Reisehandtuch, Hüttenausrüstung

      Resumée: Die geschichtlichen Hintergründe, die sich in Form von Stollen und blechernen Fundstücken abseits der Wege zeigen, aber auch die naturräumlichen Gegebenheiten machen die Drei Zinnen daher zu einem Must-See für jeden Wanderer. Wer sich vollkommen auf das Erlebnis einlassen will, sollte daher diese Vier-Tages-Tour nicht zu den Hauptwanderzeiten unternehmen, da sich bei der Dreizinnenhütte um ein beliebtes Wanderziel handelt.
      Bilder
      • WhatsApp Image 2019-01-16 at 14.13.52.jpeg

        WhatsApp Image 2019-01-16 at 14.13.52.jpeg

        333,48 kB, 898×1.600, 60 mal angesehen
      • WhatsApp Image 2019-01-16 at 14.13.53.jpeg

        WhatsApp Image 2019-01-16 at 14.13.53.jpeg

        343,11 kB, 1.600×898, 63 mal angesehen
      • WhatsApp Image 2019-01-16 at 14.13.54.jpeg

        WhatsApp Image 2019-01-16 at 14.13.54.jpeg

        200,24 kB, 1.600×900, 57 mal angesehen
      • WhatsApp Image 2019-01-16 at 14.14.00.jpeg

        WhatsApp Image 2019-01-16 at 14.14.00.jpeg

        109,62 kB, 1.600×900, 52 mal angesehen
      • WhatsApp Image 2019-01-16 at 14.14.03.jpeg

        WhatsApp Image 2019-01-16 at 14.14.03.jpeg

        126,37 kB, 1.600×900, 49 mal angesehen
      • WhatsApp Image 2019-01-16 at 14.14.04.jpeg

        WhatsApp Image 2019-01-16 at 14.14.04.jpeg

        144,7 kB, 1.600×900, 49 mal angesehen
    Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zu den Datenschutzinformationen Schließen