Istrien - Parenzana - Abwechslung zum Strandleben

    • Istrien - Parenzana - Abwechslung zum Strandleben

      Art der Tour: Rad-/MTB-Tour

      Datum der Tour: erste Junidekade

      Ausgangspunkt: verschiedene

      Tourenverhältnisse: bestens

      Gefahreneinschätzung: keine

      Prognose: bleibt den ganzen Sommer so

      Sonstiges: Die Parenzana ist eine ehemalige Eisenbahnlinie, die Anfang des 20. Jahrhundert von Triest über Koper und weiter durchs Landesinnere nach Porec führte. Sie ist heute als Radweg ausgeschildert und insgesamt über 100km lang. Da früher Bahnlinie, weist die Parenzana kaum Steigung auf. Dennoch geht es von Meereshöhe bis über 300m hinauf nach Grosnjan, wieder runter auf etwa 50m bei Livade und wieder rauf auf 300m bei Vizinada und von dort runter ans Meer bei Porec. Es gibt ein paar Tunnels (mit Beleuchtung), einige Brücken (Viadukte) und auch immer wieder genügend Schatten.
      Wegen der Schotterstraßen in Kroatien ist ein MTB sinnvoll, in Slowenien brauchts das nicht. Genaues zur ganzen Strecke unter bahntrassenwege.de.
      Wir haben Teilabschnitte jeweils als Halbtagestour befahren, insgesamt vier.
      1. Von der slowenisch-kroatischen Grenze nach Koper und zurück. Fast alles geteert, streckenweise fast städtisch, nur teilweise einsame Tälchen. Viele Radfahrer unterwegs (war aber auch Sonntag).
      2. Von der kroatischen Grenze bei Scovlje auf der Parenzana über Buje nach Grosnjan und auf fast dem gleichen Weg zurück.
      3. Von Grosnjan bis Livade auf der Parenzana, durch das Mirnatal flach auf Feldweg (für Autoverkehr frei, aber nichts los) zurück bis Ponte Porton und Auffahrt zurück nach Grosnjan auf ungeteerter Autostraße, aber wenig Verkehr. Als Rundtour natürlich auch mit anderem Ausgangspunkt machbar
      4. Von Livade über Motovun nach Vizinada auf der Parenzana und durch das Mirnatal zurück. Auf dem Abschnitt bis Motovun fahren diesen Sommer auch Autos wegen einer Baustelle auf der regulären Straße. Staubig. Danach bis Vizinada hoch über dem Tal der Mirna. Rückweg über die Autostraße runter ins Mirnatal (ca. 6km) und durch dieses auf dem Feldweg aus 3 zurück nach Livade.
      Abschnitt 3 und 4 lassen sich sehr gut zu einer Rundtour verbinden.
      Sehr sehenswert sind die Bergdörfer Motovun und Grosnjan.

      Bilder / GPS-Track:
    Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zu den Datenschutzinformationen Schließen