Alpinmagazin

Almabtrieb

„Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers.“* Wenn man sieht mit wieviel Engagement, Freude und Ernsthaftigkeit in der Zugspitz Region der 500 Jahre alte Almabtrieb bewerkstelligt wird, dann passt dieses Zitat haargenau. Denn der Almabtrieb und alles, was mit ihm zusammenhängt, hat einen durchaus ernsthaften Hintergrund. „Auf den gilt es hinzuweisen“, betont der Krüner Bürgermeister, Thomas Schwarzenberger. Und den wollen wir uns jetzt einmal ein bisschen genauer anschauen.

Keine Gaudi-Veranstaltung, echte Tradition!

Almabtrieb von Krünzoom

Warum wird das Vieh überhaupt auf die Alm getrieben? Hier geht es zum einen um die optimale Nutzung der Futterressourcen. Sobald es das Wetter ermöglicht, dürfen Kühe, Schafe und andere Tiere Anfang Mai raus und auf den saftigen Frühlingswiesen rund um den Ort grasen. Diese ortsnahen Wiesen, die Heimweideflächen werden aber natürlich auch benötigt, um Heu für den Winter zu machen. Daher werden die Rinder, sobald es das Wetter und somit auch die Vegetation zulässt, auf die nächste Etage hinauf getrieben. Es ist die Niederalm (in Tirol Niederleger genannt) - im Falle von Krün die sogenannte Finzalm auf gut 1000 Meter Höhe. Und sobald die nächste Etage „reif“ ist, sprich die Almwiesen auch in den Hochlagen erblüht sind, geht es noch weiter hinauf zur Krüner Alm auf ca. 1600 m. Ist der Hochsommer vorbei, wird wieder die tiefer gelegene Finzalm genutzt, wo das Gras in der Zwischenzeit wieder nachwachsen konnte. Im Herbst erfolgt dann der Almabtrieb zurück ins Tal.

Kuh auf der Almzoom

Die optimale Nutzung der Ressourcen ist aber nicht der einzige Grund für die Bewirtschaftung der Almen. Sie hat auch einen landschaftspflegerischen Hintergrund. Die wunderbaren, meist so idyllischen und für Bayern so typischen Almwiesen würden in kürzester Zeit verbuschen (also mit Buschwerk zuwachsen); anschließend würde gar der Wald die Lichtweide zurückerobern. Damit dies nicht passiert, genügt es aber nicht nur die Kühe weiden zu lassen. Es muss immer wieder ausgeholzt, das Krummholz und Buschwerk zurückgeschnitten werden. Da gibt es viel zu tun, was zum Beispiel in der Gemeinde Krün in gemeinschaftlicher Arbeit erledigt wird.

Fest zum Almabtriebzoom

„Auf all diese Hintergründe möchten wir aufmerksam machen“, sagt Bürgermeister Schwarzenberger. Beim alljährlichen Fest zum Almabtrieb soll also nicht nur gefeiert, sondern auch Aufklärungsarbeit betrieben werden. Denn die Bewirtschaftung der Almen ist die Grundlage für den Erhalt einer einzigartigen Kulturlandschaft. Eine Kulturlandschaft, die freilich auch einlädt sie zu besuchen. Natürlich sind gerade die bewirtschafteten Almen auch ein herrliches Ausflugsziel für Wanderer. Dann kommt zum landschaftlichen Genuss noch die zünftige Brotzeit auf der Alm….und dann fühlt man sich wirklich wie im Himmel der Bayern!

Aufgekranzte Kuhzoom

Gefeiert wird beim Almabtrieb aber nicht einfach nur so. Auch das hat einen ernsthaften Hintergrund. Im Mittelpunkt der Feier steht die Dankbarkeit der Almbauern, dass ihr Vieh den Bergsommer auf der Alm unbeschadet überstanden hat. Denn natürlich kam es auch schon zu Verlusten durch beispielsweise Absturz oder Blitzschlag. Nur dann, wenn kein Tier ernsthaft zu Schaden gekommen ist, wird aufgekranzt. Dann schmücken die Bäuerinnen die Kühe mit Blumen, Kränzen und Blumenkreuzen. Eine wunderbare Tradition – vor allem, wenn man auch erkennt, was dahintersteckt.

 
 

Aktuelle Termine Almabtrieb:

  • 03. September 2016: Ziegen- bzw. Goaßabtrieb in Mittenwald
  • 10. September 2016: Schafabtrieb in Mittenwald
  • 11. September 2016: Schafscheid und Schafprämierung in Mittenwald
  • 17. September 2016: Almabtrieb mit Bauernmarkt in Krün
  • 18. September 2016: Almabtrieb und Almfest in Mittenwald

Weiter Infos finden Sie hier

Quellenangaben:
*Ein Zitat, das überwiegend Gustav Mahler zugesprochen wird, aber auch schon in ähnlicher Form bei Thomas Morus auftaucht.
Alle Bilder: © Zugspitz Region, Fotos: Wolfgang Ehn

Aktuelles aus dem Bergjournal

  • ORTOVOX SAFETY NIGHTS

    Im Schein der Stirnlampe funkeln Schneekristalle doch am allerschönsten. Bei den kostenlosen ORTOVOX SAFETY NIGHTS könnt ihr euch selbst davon überzeugen – und gleichzeitig euer Lawinenwissen im Umgang mit der Notfallausrüstung erweitern!

  • Auf geht's zur After-Work Pistenskitour

    Piste hoch statt Beine hoch: DYNAFIT organisiert auch in diesem Winter wieder die beliebte Veranstaltungsreihe „DYNAFIT Speedfit Nights“. An ausgewählten Terminen lädt der Skitourenspezialist in zahlreichen Skigebieten des Alpenraums zur Pistentour nach Feierabend.

  • Traumtouren

    Tourentipp-Autor Stefan Herbke hat ein außergewöhnliches und ganz außergewöhnlich schönes Skitourenbuch geschrieben. Aus unterschiedlichen Regionen der Alpen stellt er darin Skidurchquerungen vor.

  • Mit dem E-Bike auf den Berg

    Atemberaubende Aussicht über die Gipfel und rasante Bergabfahrten: Mit dem E-Bike steht dieses Abenteuer allen Altersklassen offen. Das elektronische Radeln am Berg macht aber noch mehr Spaß, wenn man einige grundlegende Regeln beherzigt. Mit den folgenden 10 Tipps sorgst du für maximales Fahrvergnügen und Sicherheit am Berg.

  • LOCALLY PRODUCED: Nachhaltig gefertigt in den heimischen Alpen

    Ortovox setzt auf regionale Produktion in den heimischen Alpen. Die CLASSIC Produkte von Ortovox sind genau nach dieser Philosophie gefertigt: Die hochwertige Schweizer Wolle wird im Lechtal zu feinem Garn gesponnen und in der Steiermark verstrickt. Uralte Maschinen behandeln die Wolle so behutsam, dass funktionale und einzigartige Produkte entstehen.

  • Allgäuer Alpen - Rother Mountainbike Führer

    Eine gemütliche Fahrt im schattigen Bergwald, ein flowiger Trail über sattgrüne Wiesen, eine rasante Abfahrt ins Tal, zwischendurch eine Einkehr auf einer urigen Alpe und danach ein Sprung in einen blauen Allgäuer See: Der Rother Bike Guide »Allgäuer Alpen« stellt 40 Bike-Highlights vor, die jedem Moutainbiker das Herz höher schlagen lassen.

Meindl Shoes For Actives

Bild des Monats

102019
248771560c98f1d0a0a713e97906d369.jpg
Blick in die Sella

Benutzer: wbehr

Beschreibung: Auf dem Weg zum Grödner Joch gelang dieser tiefe Blick mit einem 600er Tele in die Felsschluchten der Sellagruppe.
ff59e312bca345d294b1e19fca428a79.jpg
Vom Kleinen zum Großen

Benutzer: Schneefee

Beschreibung: Warum es in den Bayerischen Voralpen so schön ist? Weil der Blick von den kleinen Bergen zu den großen zielt. Weil man vom Gemütlich-Beschaulichen zum schwer Beeindruckenden blickt - wie hier zum Großvenediger...
f565c0bccd9717d1864cebf07bd17ae9.jpg
Großglockner Nordwand

Benutzer: blovest

Beschreibung: Abenddämmerung am Großglockner von der Oberwalderhütte aus gesehen, mit Blick auf die Nordwand und Pallavicinirinne.
Zum Touren-Bild des Monats...
Bergsport- und Outdoorausrüstung sicher online kaufen im Outdoor-Shop bergzeit.de

tourentipp.com-Karten-Shop

Kartenshop

Wanderkarten sind ein unverzichtbarer Begleiter auf Tour. In unserem Kartenshop finden Sie eine komplette Liste aller Kompass Wanderkarten mit Bestellmöglichkeit. Selbstverständlich gibt es auch eine Auswahl an Alpenvereinskarten, an Topographischen Wanderkarten vom Bayerischen Landesvermessungsamt sowie alle Digitalen Karten von MagicMaps und Schweizer Landeskarten.

ORTOVOX locally produced
 
 

tourentipp.com für Bergtouren, Skitouren, Klettersteige, Wandern und zum Bergsteigen

© 2019 tourentipp.com Alle Rechte vorbehalten

 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zu den Datenschutzinformationen Schließen