Alpinmagazin

Bergtouren im Winter: Darauf muss geachtet werden!

Wandern in den Bergen ist zu jeder Jahreszeit ein schönes Erlebnis. In den Wintermonaten stehen Bergsteiger und Wanderer allerdings vor einigen zusätzlichen Herausforderungen.

Lawinengefahr und Probleme bei der Orientierung

Beim Winterwandern sind die Wege oft nicht mehr zu erkennen.zoom

Schnee verzaubert die Landschaft. Tief verschneites Gelände ist aber auch viel schwieriger zu begehen und oft kann man nicht mal mehr die Wege erkennen. Auch die Lawinensituation muss richtig eingeschätzt werden, ehe man zu einer winterlichen Tour aufbricht. Das Wandern durch den tiefen Schnee ist auch viel anstrengender und dauert länger als das Laufen auf normalem Untergrund. Zudem besteht im winterlich verschneiten Gelände ein erhöhtes Risiko für Absturz oder Orientierungsverlust. Beim Wandern auf verschneiten Flächen ist daher Geländekönnen und das eigenverantwortliche Anlegen von Spuren eine Grundvoraussetzung. Die Sommerwege geben im Winter z.B. bezüglich der Lawinengefahr nicht immer die günstigste Route vor.

Und natürlich muss man für eine Wintertour besonders fit sein. Vor Beginn einer Bergtour erhöht ein gezieltes Ausdauertraining die Kondition. Erfahrene Bergsteiger empfehlen circa drei Trainingseinheiten in der Woche, die durchschnittlich eine Stunde betragen sollten. In vielen Wintersportorten gibt es mittlerweile gut ausgeschilderte und im Winter präparierte Winterwanderwege. Dabei handelt es sich um Winterwanderungen unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade, die sowohl für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet sich. Die durchschnittliche Gehzeit einer solchen Tour liegt meist zwischen zwei und fünf Stunden. Ein Großteil dieser Wege verläuft im sicheren Tal, allerdings gibt es auch Wanderpfade, die in höhere, gebirgige Regionen führen. Da im Winter der Tag eher kurz und das Wetter oft eiskalt ist, muss die Ausrüstung den veränderten Witterungsverhältnissen angepasst werden. Da man in der Regel bei einer Wintertour mehr Ausrüstung und wärmere Kleidung als im Sommer mitführen wird, sollte man sich einen geeigneten Trekking- oder Wanderrucksacks anschaffen – einen Rucksack, in dem die zu tragenden Lasten optimal verteilt werden. Große Hüft- und Brustgurte erhöhen den Tragekomfort  und führen zur besseren Kontrolle des Wanderrucksacks. Im Fachhandel sind zahlreiche Modelle zu finden, die über ausreichend Fassungsvermögen verfügen, um Ausrüstungsgegenstände auch für mehrtägige Ski- oder Schneeschuhtouren bequem unterzubringen.

Winterwandernzoom

Und natürlich muss man für eine Wintertour besonders fit sein. Vor Beginn einer Bergtour erhöht ein gezieltes Ausdauertraining die Kondition. Erfahrene Bergsteiger empfehlen circa drei Trainingseinheiten in der Woche, die durchschnittlich eine Stunde betragen sollten. In vielen Wintersportorten gibt es mittlerweile gut ausgeschilderte und im Winter präparierte Winterwanderwege. Dabei handelt es sich um Winterwanderungen unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade, die sowohl für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet sind. Die durchschnittliche Gehzeit einer solchen Tour liegt meist zwischen zwei und fünf Stunden. Ein Großteil dieser Wege verläuft im sicheren Tal, allerdings gibt es auch Wanderpfade, die in höhere, gebirgige Regionen führen. 

Da im Winter der Tag eher kurz und das Wetter oft eiskalt ist, muss die Ausrüstung den veränderten Witterungsverhältnissen angepasst werden. Da man in der Regel bei einer Wintertour mehr Ausrüstung und wärmere Kleidung als im Sommer mitführen wird, sollte man sich einen geeigneten Trekking- oder Wanderrucksacks anschaffen – einen Rucksack, in dem die zu tragenden Lasten optimal verteilt werden. Große Hüft- und Brustgurte erhöhen den Tragekomfort  und führen zur besseren Kontrolle des Wanderrucksacks. Im Fachhandel sind zahlreiche Modelle zu finden, die über ausreichend Fassungsvermögen verfügen, um Ausrüstungsgegenstände auch für mehrtägige Ski- oder Schneeschuhtouren bequem unterzubringen. Für eine Berg- und Trekkingtour  wird neben dem geeigneten Rucksack auch das richtige Schuhwerk und die passende Bekleidung benötigt. Wenn der Zustieg verschneit und die Strecke vereist ist, sollten Bergsteiger besonders umsichtig vorgehen und unbedingt stabile Trekkingschuhe oder Bergstiefel tragen. Zudem sind meist entweder Schneeschuhe oder bei Vereisung sog. Grödeln (Leichtsteigeisen) von Nöten. Bei allen Unternehmungen sollte den Wanderern oder Bergsteigern klar sein, dass Schnee und Eis die Touren schwieriger macht als unter Normalbedingungen. Auch sollte man es langsam angehen und erst mal Erfahrung sammeln. Bergwanderern mit wenig Erfahrung beim Winterbergsteigen wird empfohlen, zunächst nur eine mittellange Tour zu unternehmen. 

Nicht nur nach Neuschneefällen ist in jedem Fall der Lawinenlagebericht zu beachten. Um den LLB bei der Tourenplanung und auch im Gelände umzusetzen, muss man die Informationen allerdings richtig lesen und interpretieren können. Wer das nicht kann, sollte auf Wintertouren verzichten, bzw. zuerst einen Kurs in Sachen Lawinen belegen. 

Klettern im Winter – nur etwas für Spezialisten! Während der Wintermonate  ist das Anbringen von Sicherungen wesentlich anspruchsvoller als im Sommer. Haken oder (bei Klettersteigen) Fixseile sind entweder verschneit, nicht zu finden oder werden von einer dicken Eisschicht bedeckt. Dennoch ist das Anbringen mobiler Sicherungsmittel grundsätzlich möglich. Allerdings ist das Rissangebot aufgrund der Witterungsverhältnisse deutlich eingeschränkt. Klettertouren in den Bergen sind im Winter völlig anders als zu anderen Jahreszeiten. 

Die Wetterbedingungen in den Bergen können sich relativ kurzfristig ändern. Während auf dem Berggipfel strahlender Sonnenschein herrscht, bedecken Wolkenfelder die Täler. In niedrigen Lagen muss mit Nieselregen und überfrierender Nässe gerechnet werden. Manche Bergbahnen stellen ihren Betrieb im Winter ein und viele Berghütten sind in der kalten Jahreszeit geschlossen. Eine Bergtour im Winter erfordert deshalb eine gründliche Vorbereitung. Vor der Anfahrt zum Startpunkt einer Bergwanderung sollten Informationen über die Begehbarkeit der Strecke eingeholt werden. Manche Wege könnten auch gesperrt sein. Erst nachdem alle Einzelheiten geklärt sind und der Wanderrucksack gepackt ist, kann die Wandertour durch die verschneite Winterlandschaft beginnen.

Aktuelles aus dem Bergjournal

  • Wandern mit Kindern - Bergtouren mit Familie

    Urlaub im Inland wird großgeschrieben und das nicht nur in Corona-Zeiten. Das heißt aber auch, dass viele den klassischen Badeurlaub gegen einen Wanderurlaub tauschen. Wandern also mit der Familie, auf Tour mit Kindern – damit das gelingt, haben wir ein paar Tipps und Tourenempfehlungen für Sie zusammengestellt.

  • Kreuzblümchen

    Trotz seines Namens hat das Kreuzblümchen weder kreuzförmige Blüten noch kreuzgegenständige Laubblätter. Sein Name bezieht sich auf seine Blütezeit, die zuverlässig Jahr für Jahr in der Kreuzwoche vor Christi Himmelfahrt einsetzt.

  • DIGITAL AUF HOCHTOUREN

    Es ist eine der anspruchsvollsten, aber auch eine der faszinierendsten Bergsportdisziplinen: Hoch ist der Reiz, sich in der überwältigenden Landschaft der Drei- und Viertausender zu bewegen. Hoch sind jedoch auch die Anforderungen des kombinierten Geländes. Auf Hochtouren braucht es Wissen und Übung im Umgang mit dem Terrain, dem Material und den Sicherungs- und Rettungstechniken. Auf dieser Ausbildungsplattform kannst du online dazulernen...

  • Trailrunnig Podcast

    DYNAFIT, die Marke für Bergausdauersport, startet ihren eigenen Podcast zum Thema Trail Running. Im Podcast „Wie läuft‘s? – Der Trail Talk mit DYNAFIT“ stehen Menschen, deren Alltag vom Laufsport geprägt ist, Rede und Antwort. Moderator Michael Arend ist Trailrunning- Experte und befragt Athleten und Szene-Kenner eine knappe Stunde, um spannende Einblicke in den Trail Running-Sport und die Leidenschaft für den Berg zu bekommen. Ein kurzweiliger Talk über lange Strecken und hohe Ziele.

  • ALI BABA und die EVOLUTION der Anna Stöhr

    Spektakuläre Aufnahmen und tiefe Einblicke! Der ungemein packenden Film Evolution zeigt die Salewa-Ausnahme-Athletin Anna Stöhr bei ihrer Entwicklung vom Boulder-Wettkampf-Sport hin zu schwierigen Multipitch-Routen.

  • Der legendäre Pleisen-Toni - 100 Jahre

    Am 6. Januar 2020 wäre der 2007 verstorbene Pleisen-Toni 100 Jahre geworden – eine Bergsteigerpersönlichkeit aus Scharnitz, ein Urgestein aus dem Karwendelgebirge und nicht zuletzt Hüttenwirt und Bergführer. Durch seine wirklich bemerkenswerte Lebensgeschichte wurde Toni Gaugg zu einer weit über die Grenzen Tirols hinaus bekannten Persönlichkeit. 3 Jahre vor seinem Tod durfte ich den Toni für eine Zeitung interviewen. Und bei diesem gemütlichen Ratsch hat er mir viele Geschichten erzählt…

Meindl Shoes For Actives

Bild des Monats

052020
9efeacc4498206be6a8da33fed9ffcf6.jpg
Verewigt im Herz und am Berg

Benutzer: Gipfelblume74

Beschreibung: Das Gipfelkreuz der Aiplspitz in den Bayerischen Voralpen bei einer ganz besonderen Wolkenstimmung.
6f28954ef372432fc4aab7e67cc86854.jpg
Sehnsuchtsorte

Benutzer: Bergindianer

Beschreibung: Wer hätte gedacht, dass unsere Berge, unsere Sehnsuchtsorte nicht mehr erreichbar sind. Die Corona-Krise lässt uns im Augenblick nur von ihnen träumen. Hier Frühling im Defereggental.
95cd39fbdb7464d3c59bc428602130ea.jpg
Sundowner-Skitour

Benutzer: Schneefee

Beschreibung: Eine Sundowner-Skitour ist immer ein besonderes Erlebnis für Momenten-Sammler. Hier Rauhkopf am Spitzing im Abendlicht.
Zum Touren-Bild des Monats...
Bergsport- und Outdoorausrüstung sicher online kaufen im Outdoor-Shop bergzeit.de

tourentipp.com-Karten-Shop

Kartenshop

Wanderkarten sind ein unverzichtbarer Begleiter auf Tour. In unserem Kartenshop finden Sie eine komplette Liste aller Kompass Wanderkarten mit Bestellmöglichkeit. Selbstverständlich gibt es auch eine Auswahl an Alpenvereinskarten, an Topographischen Wanderkarten vom Bayerischen Landesvermessungsamt sowie alle Digitalen Karten von MagicMaps und Schweizer Landeskarten.

ORTOVOX Westalpen
 
 

tourentipp.com für Bergtouren, Skitouren, Klettersteige, Wandern und zum Bergsteigen

© 2020 tourentipp.com Alle Rechte vorbehalten